Das »Institut für Gesellschaftspolitik« ist ein Werk der Gesellschaft Jesu, das sich dem »Einsatz für Gerechtigkeit« als einem integralen Bestandteil des »Dienstes am Glauben« widmet. Das Institut ist der Hochschule für Philosophie, Philosophische Fakultät SJ in München als eigenständiges Institut angegliedert.

 

Ziel des Instituts ist es, im akademischen Rahmen – basierend auf einem christlichen Menschenbild und den Menschenrechten – zur Überwindung von Armut und zu mehr Gerechtigkeit in einer globalisierten Welt beizutragen.
Hierzu forscht und lehrt das IGP interdisziplinär an der Grenze von Philosophie und Sozialwissenschaften. Besonderes Gewicht haben dabei ethisch und praktisch relevante Fragestellungen. Die Arbeit konzentriert sich auf drei Themenfelder:

  1. Politische Philosophie im globalen Kontext

  2. Gerechte Weltwirtschaft und nachhaltige Ressourcennutzung

  3. Religionen und Kulturen

Entwicklungspolitik und die regionalen Schwerpunkte Afrika wie Südostasien sind dabei zentrale Querschnittsthemen. Ausgerichtet ist die Arbeit auf den praxisorientierten Dialog mit Kirche, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und die Vermittlung von begründetem Orientierungswissen.

Spendenkonto:

Deutsche Provinz der Jesuiten K. d. ö. R. /
Institut für Gesellschaftspolitik:
LIGA-Bank München
IBAN DE97 7509 0300 0002 1736 03
BIC GENODEF 1M05

 

 

 

Neuer Vorsitzender des Misereor-Beirats

Michael Schöpf ist neuer Vorsitzender des Misereor-Beirats. Er übernimmt das Amt von Prof. Dr. Johannes Müller SJ, der seit 2011 die Leitung des Gremiums innehatte. Weitere Infos finden Sie online bei Misereor. more…

Jahresbericht 2015 ist online

Der Jahresbericht 2015 bietet Ihnen einen Überblick über das Institut und einen komprimierten Rückblick auf die Aktivitäten des Instituts im vergangenen Jahr. Der Jahresbericht ist auch online erhältlich. more…

Sign up for the INTEGRIM Conference on International Migration, Integration and Social Justice in Europe

The 2016 Conference at Deusto University, Bilbao, focuses on the integration of public policies and processes experienced by international migrants in the European context and beyond. It aims to combine both academic and grass-roots best practices. Early bird registrations are open until March 21st, 2016. Regular registrations run until June 21st, 2016. more…

Neue Broschüre: "Weltgemeinwohl"

Eine neue Broschüre fasst wesentliche Ergebnisse des interkulturellen Dialogprojekts „Entwicklung im Dienst des Weltgemeinwohls“ zusammen und präsentiert neue Stimmen und Perspektiven auf aktuelle globale Herausforderungen. more…

Neue Publikation: „Global Common Good“

Die Ergebnisse des Projekts „Entwicklung im Dienst des Weltgemeinwohls“ liegen nun in Buchform vor: Der im Campus Verlag erschienene Band „Global Common Good: Intercultural Perspectives on a Just and Ecological Transformation“ versammelt Beiträge eines interkulturellen Dialogs über alternative Entwicklungsmodelle, ihre ethischen Rahmenbedingungen und politische Umsetzbarkeit. more…