"Wie zusammenleben? Wertebildung interkulturell!"

Am Zentrum für Globale Fragen wurde ein einzigartiges, modular aufgebautes Fortbildungsprogramm zur Wertebildung für Multiplikator*innen konzipiert und etabliert, das in München und auch an anderen Standorten erfolgreich angeboten wird. Das Projekt wird seit 2016 maßgeblich unterstützt von der

 DeloitteStiftung_RGB_white.jpg

 WOZU?

  • Fundiert und praxisnah erfahren, wie man Einzelne und Gruppen konstruktiv zu nachhaltigem Werte-Dialog anleitet und in Wertekonflikten gut begleitet
  • ‚Best practice’-Methoden kennen lernen zur gemeinsamen Werte-Bildung als Basiskompetenz jeder Gemeinschaftsbildung - nicht nur, aber auch im interkulturellen Kontext
  • Wege finden zu einem tragfähigen Miteinander, dank philosophischer Haltung und einer Gesprächskultur über das, was allen Menschen zählt und über kulturelle Grenzen hinweg verbindet

FÜR WEN?

Zielgruppe sind alle, die mit Einzelnen und Gruppen arbeiten und für die der Austausch und die Auseinandersetzung mit Werten und Normen eine Aufgabe und Herausforderung ist, z.B.

  • Lehrkräfte aller Schulformen, Ethiklehrer*innen, Schulleiter*innen, Erzieher*innen und alle, die konzeptuell in der Lehrerbildung oder in schulischer Beratung tätig sind;
  • Führungskräfte und alle, die in (Lehr-)Konzeptentwicklung oder in der Koordination, in Coaching und Beratung tätig sind;
  • Sozialpädagog*innen und Mitarbeiter*innen in der Sozialen Arbeit, nicht nur, aber auch im Kontext von Migration und Integration, für haupt- und ehrenamtlich Tätige;
  • Leiter*innen von Sprach- und Integrationskursen, die Anleitung und Anregungen suchen für eine gemeinsame Wertebildung statt einseitiger ‚Vermittlung von Werten‘.

WAS?

Wir bieten und entwickeln verschiedene Seminarformate zu diversen Themen der interkulturellen Wertebildung mit einem Team von derzeit zehn Referent*innen aus diversen Bereichen und mit vielfältiger, fachlicher Expertise.

AKTUELL

  • Fortbildung in Hamburg vom 12. - 14. 9. 2018 ► hier Download Flyer Hamburg
  • Seminarreihe an der Universität Mannheim am 26./27.10.2018 und 23.11./24.11.2018
  • Seminarreihe an der KU Eichstätt im WS 2018/19
  • Fortbildungsreihe in München vom 19.-29. 9. 2018 ► hier Download Flyer München

 

Fortbildungsreihe in München vom 19.-29.9.2018

Termine, Themen und Referenten 

zum Download (PDF) bitte hier klicken.

wertebildung_9_18.png

Alle Seminartage sind einzeln oder im Block wählbar.

Das Zertifikat Basisfortbildung für Multiplikatoren „Wie zusammenleben? Wertebildung interkulturell!“ wird mit der Teilnahme an drei Workshop-Tagen erworben, wenn aus jedem der folgenden MODULE ein Workshop belegt wurde. 

MODUL I      Inhalte von Wertebildung

Was sind überhaupt Werte, wozu unterscheidet man sie von Normen und Alltagsregeln? Was ist persönlich, sozial oder (inter-)kulturell wichtig, was gilt wem als wertvoll und als ‚gut‘? Wofür stehen die demokratischen Leitwerte – wie Freiheit, Gleichheit, Würde und Respekt? Wie sind sie zu begründen, wie interkulturell übersetzbar? Was genau macht ihren Wert und ihr Gewicht aus – nicht nur vorgeblich und in der Theorie, sondern faktisch und im Handeln?

MODUL II    Methoden der Wertebildung

Wie verständigen wir uns über Normen und Werte, woran orientieren wir uns im Alltag und im miteinander Handeln? Wie finden wir Wege aus dem Dilemma von Macht und Ohnmacht gerade in Wertekonflikten? Welche (auch nicht sprachlichen) Methoden und Praktiken, konkrete Anleitungen und Anregungen sind hilfreich zur Werte-Bildung und Orientierung – mit Einzelnen und in der Arbeit mit heterogenen Gruppen, mit Teams oder in Schulklassen?

MODUL III   Interkulturelle Horizonte

Wie kulturell geprägt sind Normen und Werte – und was heißt das für den interkulturellen Dialog? Welche Gemeinsamkeiten gibt es trotz diverser Wertvorstellungen, trotz räumlich und sprachlich unterschiedlicher Welterfahrungen? Welchen Umgang finden wir mit diesen und anderen Differenzen? Und wie gelingt wechselseitige Anerkennung und ein gutes, konstruktives Zusammenleben in einer pluralen und offenen Gesellschaft?

 

WANN?

Alle ganztägigen Workshops finden statt zwischen 19. - 29. September 2018 | jeweils 10 - 17 Uhr

WO?

Hochschule für Philosophie
Kaulbachstraße 31
80539 München

Kosten

120,- Euro Kursgebühr pro Tag.

Für ehrenamtlich Tätige und Menschen im Leistungsbezug, die als Multiplikator*innen zur Werte-Bildung fortgebildet werden möchten, ist die Fortbildung kostenfrei.

Anmeldung

Mit Angabe der gewünschten Termine unter wertebildung@hfph.de

Sie erhalten von uns eine Bestätigung Ihrer Teilnahme. Mit dieser wird die Begleichung der Kursgebühr fällig. Die Teilnahme ist nur bei Vorkasse möglich. Anmeldeschluss ist der 17.9.2018. 

Weitere Fragen zur Fortbildungsreihe bitte an Dr. Karin Hutflötz Tel. 089-23862354 oder an wertebildung@hfph.de