Forschungsnetzwerke an der Hochschule

Network "Geiststaub"

Non-reductive, naturalistic ontologies of the mind, like for example panpsychism, panprotopsychism, and panexperientialism, have seen a renaissance over the last 20 years in analytic philosophy of mind. The network “Geiststaub” considers itself one platform and point of interactions for this development. It tries to bundle and focus research endeavors, to strengthen philosophical and interdisciplinary dialog in the form of conferences and workshops, and to foster the research projects of junior scholars.The internet pages of the network list announcement and documentation of future and past academic events (co-)organized by the network, web resources on panpsychism, and various media products, like for example interviews addressing important topics in the field. more…

Arbeitsgruppe Pragmatismus

Der philosophische Pragmatismus war bekanntlich zum Ende des 19. Jahrhunderts als starkes, metaphilosophisch anspruchsvolles Programm angetreten, dessen Reichweite und Weiterentwicklungen über die klassischen Texte von Charles S. Peirce, William James und John Dewey hinaus zunehmend sichtbar geworden sind. Weit davon entfernt nur als „erste genuin amerikanische Philosophie“ interessant zu sein, ist seit geraumer Zeit in allen möglichen Disziplinen der Philosophie von einer „Renaissance des Pragmatismus“ die Rede. Dabei ist gleichzeitig umstritten, ob der Pragmatismus wirklich jemals von der Bildfläche verschwunden gewesen ist, was als Neopragmatismus gelten kann und welche Fragen für den Pragmatismus, auch in Abgrenzung zu anderen philosophischen Programmen, zentral sein sollen. more…