Verlag Peter Lang
1. Auflage 2019 (Dezember)
260 Seiten
ISBN: 978-3-631-80511-4
Verlagswebseite
Informationen zur zugehörigen Veranstaltung an der HFPH

Der US-amerikanische Kulturanthropologe Clifford Geertz (1926–2006), der durch seine Methode der dichten Beschreibung die ethnologische Forschung maßgeblich veränderte und nachhaltig prägte, bezeichnete seine Auseinandersetzung im Rückblick als A Life of Learning. In diesem Band greifen Sozial-, Kultur- und Religionswissenschaftler/innen diesen Gedanken auf, um das Werk Clifford Geertz‘ und die von ihm eingeleitete interpretative Wende zu würdigen und interdisziplinär zu diskutieren. Es ist vor allem Geertz‘ Verständnis von Kultur als Netz von Bedeutungen, das zu einer Weiterentwicklung der Debatte über Migration, Fremdheit, Integration, Interkulturalität und interreligiösen Dialog beiträgt und unterschiedliche Disziplinen befruchtet.

Beiträge von:
Richard A. Shweder, Johannes Müller, Volker Gottowik, Gernot Saalmann, Barbara Schellhammer, Gudrun Schweisfurth, Helmut Danner, Noemi Hermeking, Jörg Scharf, Lutz Ellrich, Michaela Quast-Neulinger, Franz Gmainer-Pranzl, Fred Inglis.


Zurück zur Liste der Publikationen

Publikation

Eine Publikation wird nur in der übergeordnetetn Liste angezeigt und benötigt deshalb keine dedizierte Einzelansicht

Bearbeiten

Lehrenden zuweisen

Eine Publikation kann mit einem oder mehreren Lehrenden verknüpft werden

Lehrende verknüpfen