Jonas Bedford-Strohm

Profil Jonas Bedford-Strohm SW Quadrat.jpg

Jonas Bedford-Strohm ist Research Fellow am Zentrum für Ethik der Medien und der Digitalen Gesellschaft (zem::dg) und war vorher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Medienethik der Hochschule für Philosophie München. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf den digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit und die ethischen Implikationen disruptiver Technologien. Er arbeitet neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit im Bayerischen Rundfunk, wo er das Team für Voice-Applikationen auf Sprachassistenten wie Google Assistant und Amazon Alexa aufbaute und nun in der Informationsdirektion Projekte im Bereich Künstlicher Intelligenz leitet.

Studiert hat Jonas Bedford-Strohm Theologie, Politische Theorie und Philosophie in Heidelberg, Stellenbosch (Südafrika) und Yale (USA). Als Journalist schreibt er über Religion, internationale Politik und politische Kultur, unter anderem auch aus der Perspektive digitaler Ethik. Als Co-Autor veröffentlichte er "Wer's Glaubt, Wird Selig" (2013), ein Dialog zu den Grundfragen des Christentums. Als Gründungsmitglied arbeitet er im Vorstand der Organisation Wikwiheba, die Jugendliche in Ruanda mit Mahlzeiten, Schulstipenden, Berufsausbildungen, Projekten in Landwirtschaft, Kunst und nachhaltiger Infrastruktur, sowie bei Existenzgründungen unterstützt. Mit Andrew Doss gründete er die Strategieberatung The Lighthouse Group und seit 2019 berät er das Startup forum.eu, dessen Mission es ist, das Problem der europäischen Öffentlichkeit zu lösen.

Vorträge und Diskussionen

Informationen zu aktuellen Vorträgen und Diskussionen finden Sie hier

Veröffentlichungen

Informationen zu aktuellen journalistischen Veröffentlichungen finden Sie hier

Informationen zu aktuellen akademischen Veröffentlichungen finden Sie hier

 

Panel 0
Panel 0