Christopher Koska M.A.

Telefon: +49-(0)89-2386-2234

E-Mail: Christopher Koska

Twitter:@cxkoska

Christopher Koska

 

Berufliche Tätigkeiten

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medienethik
  • Stellvertretender Vorsitzender pro philosophia e.V.
  • IT-Projektleiter wissenmedia in der inmediaONE] GmbH

Arbeitsschwerpunkte

  • Forschung im Grenzbereich zwischen Datenschutz und kontextsensitiven Empfehlungstechnologien (EU - Projekt: EEXCESS)
  • Semantic Mashups (Vernetzung von properitären und offenen Datenquellen)
  • Veränderung der klassischen Gatekeeper-Funktion
  • Ethik der Algorithmen

Publikationen

Aufsätze

Rezensionen

  • Koska, Christopher (2014): Rez. zu: Lück, Anne-Kathrin (2013): Der gläserne Mensch im Internet. Ethische Reflexionen zur Sichtbarkeit, Leiblichkeit und Personalität in der Online-Kommunikation. Forum Systematik, Beiträge zur Dogmatik, Ethik und ökumenischen Theologie, Verlag W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart, In: Communicatio Socialis 47 (3), S. 378–379. Online verfügbar unter http://ejournal.communicatio-socialis.de/index.php/cc/article/view/729/728
  • Koska, Christopher (2014): Rez. zu: Beiler, Markus (2013): Nachrichtensuche im Internet. Inhaltsanalyse zur journalistischen Qualität von Nachrichtensuchmaschinen. UVK Verlagsgesellschaft mbH, Konstanz und München, In: Communicatio Socialis 47 (2), S. 254–256. Online verfügbar unter http://ejournal.communicatio-socialis.de/index.php/cc/article/view/665/664

Vorträge und Podiumsdiskussionen

  • 25.11.2015, 19.00 Uhr, Hochschule Ansbach: Abendvortrag „Die Macht der Algorithmen – gegen den totalen digitalen Zugriff“ [Weitere Infos]
  • 5.11.2015, 20:00 Uhr, Hochschule für Philosophie, München: "Präsentation des zweiten EEXCESS-Prototypen (Fallbeispiel einer "transparenten" Empfehlungstechnologie) im Arbeitskreis Datenjournalismus und digitales Storytelling [#ddjmonaco]
  • 15.10.2015, 20:00 Uhr, Impact Hub, München: Digitale Bildungsidentität: Ein medien- und informationsethisches Schlaglicht auf grundlegende Anforderungen der Medienbildung im Big-Data-Kontext. Impulsvortrag im Arbeitskreis „Digitaler Wandel der Gesellschaft. Wie wir leben wollen” [Weitere Infos]
  • 02.04.2015, 20:00 Uhr, Deutsche Schule Toulouse, Frankreich: Abendvortrag "Wege zum Wissen im Web. Chancen und Herausforderungen für personalisierte Empfehlungstechnologien." [Kommentar]
  • 24.02.2015, 16:30 Uhr, Hochschule für Fernsehen und Film (HFF), München: Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Erweiterte Realität - erweiterte Moral?" beim Augmented Reality Day 2015. Weitere Podiumsteilnehmer: Prof. Gudrun Klinker (TU München), Prof. Dr. Dr. Matthias Rath (PH Ludwigsburg), Prof. Dr. Karsten Weber (BTU Cottbus-Senftenberg / OTH Regensburg). Moderation: Christian Schiffer (BR)
  • 14.10.2014, 9:30 Uhr, Rathaus am Marienplatz, München: Impulsvortrag auf der Jugendtagung Digitale Zukunft zum Thema "In der Filter-Bubble durch die Informationsflut. Information und Glaubwürdigkeit im Internet." Die Jugendtagung "Digitale Zukunft | Leben und Lernen im Netz" ist eine Veranstaltung von Interaktiv in Kooperation mit dem Café Netzwerk, dem Referat für Bildung und Sport, Pädagogisches Institut und dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.
  • 24.09.2014, 15:00 Uhr, Klett-Langenscheidt GmbH, München: Workshop zum Thema "Basistechnologien für ein lebenslanges Lernen. Wie das Internet unsere Einstellung zu Privatsphäre und Datenschutz verändert."
  • 18.09.2014, 14:30 Uhr, Konrad-Adenauer-Stiftung, Hennef: Eröffnungsvortrag auf der Bildungsveranstaltung "Privatsphäre und Datenschutz im Netz" der Konrad-Adenauer-Stiftung. Weitere Referenten: Holger Doetsch und Axel Voss MdEP, Schattenberichterstatter für die EU-Datenschutzreform.
  • 16.07.2014, 14 Uhr, ARRI Kino, München: Kinoworkshop “Die Wirklichkeit kommt” im Rahmen der Datenschutz-Aktionswoche der AG Interaktiv zus. mit dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri.
  • 14.06.2014, 10 Uhr, Künstlerhaus am Lenbachplatz, München: Teilnahme an der Podiumsdiskussion “Sind wir noch kreativ? Ein Innovationsfaktor auf dem Prüfstand.” Öffentliche Bildungsveranstaltung der Thomas-Dehler-Stiftung und Friedrich-Naumann-Stiftung für Freiheit.
  • 07.06.2014, 13:30 Uhr, Auswärtiges Amt, Berlin: Leitung eines Workshops zum Thema “Basistechnologien für ein lebenslanges Lernen” beim Weltkongress Deutscher Auslandsschulen (WDA).
  • 13.01.2014, 14:15 Uhr, IDEepolis 2014, Stuttgart: Vortrag zum Thema “User- and Usagemining | Privacy Preservation. Schritte zur Integration beider Welten” an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart.
  • 06.09.2013, i-KNOW, Graz: Vortrag zum Thema "Forschung und Entwicklung - Brockhaus Online" im Rahmen des Praxisforums auf der 13ten Internationalen Konferenz für "Knowledge Technologies" and "Data-driven Business"
  • 18.07.2013, 19:00 Uhr, Hochschule für Philosophie, München: Impulsvortag und Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Thema "Digital normal: Verlagswelt im Umbruch!?" zus. mit Dr. Herbert Bornebusch (Geschäftsführer, Klett-Langenscheidt GmbH), Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ (Erich J. Lejeune Chair in Philosophy and Motivation), Dr. Tomas van Dorp (SNP München), Moderation: Marina Lessig
  • 18.04.2013, 12:30 Uhr, Bayrischer Hof, München: Vortrag zum Thema "Applied Ontologies. Konzeption von Wissensnetzen für die maschinelle Informationsverarbeitung" beim Mittagskreis des Peutinger Collegiums e.V.

Studium

  • Seit Oktober 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medienethik an der Hochschule für Philosophie München
  • Oktober 2004 bis Dezember 2008: Studium der Philosophie zum Magister Artium an der Hochschule für Philosophie München
  • April 2008 bis März 2009: Magistrant, Naviget GmbH, Konzeption einer Projekt- und Prozessmodellierungssprache
  • März 2006 bis Juni 2007: Werkstudent, Siemens AG / Nokia Siemens Networks
  • Oktober 2002 - Juni 2004: Studium der Philosophie und Informatik, Technische Universität Berlin
  • Oktober 2001 - Juni 2002: Studium der Informations- und Medientechnik, Technische Universität Cottbus