Buchpräsentation: Philosophie der Grenze inkl. Theater und Fotoausstellung

Der Mensch ist ein Grenzwesen. Er stößt an Grenzen, reibt sich an Grenzen und geht über sie hinaus. Grenzen beruhigen und beunruhigen, sie sind notwendig und sie sind zerstörerisch. Der Band lädt dazu ein, das ambivalent-spannungsreiche Phänomen der Grenze aus philosophischer Perspektive, zu reflektieren – um schließlich Grenzen sinnvoll begegnen und sie lebensdienlich gestalten zu können. Mehr Infos zur Buchpräsentation inkl. Forumtheater-Aufführung und Fotoausstellung hier.

Peter Hoffmann-Schoenborn

Buchpräsentation

Ablauf

  • 18:00 Uhr Fotoausstellung im Foyer,
    Peter Hoffmann-Schoenborn

  • 18:15 Uhr Begrüßung,
    Barbara Schellhammer & Lena Schützle

  • 18:30 Uhr GRENZEN – Forumtheater-Aufführung nach Augusto Boal,
    Leitung: Nela Adam

  • 20:00 Uhr Ausklang mit Getränken und Snacks

 

Anmeldung zum Workshop und/oder zur Buchpräsentation bis zum 01.11.2022 unter www.hfph.de/grenze