Robert Lehmann

Foto München_RL.jpg

Dr. Robert Lehmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

robert.lehmann@hfph.de
Telefon: +49-(0)89-2386-2358

Themenschwerpunkte

  • Phänomenologie
  • Kulturphilosophie und interkulturelle Philosophie (insbesondere die Traditionen des Vedānta und die Kyōto-Schule)
  • Philosophie des Geistes und des Bewusstseins
  • Personalität und Impersonalität

Kurzvita

  • Seit 2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Social Intercultural Transformation an der Hochschule für Philosophie, München, Philosophische Fakultät S.J. 
  • 2011 – 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Philosophie mit den Schwerpunkten Ästhetik und Kulturphilosophie an der Universität Greifswald
  • 2017 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zum Problem des Selbstbewusstseins in Phänomenologie und Advaita Vedānta
  • 2011 – 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
  • 2004 – 2011 Studium der Philosophie und Skandinavischen Philologie in Greifswald und Oslo (Magisterarbeit: Variation und Imagination. Eine Untersuchung zu Grundlagen des phänomenologischen Essentialismus)

Publikationen

Monographien:

Herausgaben:

Artikel (Auswahl):

Vermischtes:

Vorträge und Paneldiskussionen (Auswahl)

  • Die Komödie des Solipsismus. Impersonale Subjektivität und menschliche Reife. Workshop: „Philosophische Dimensionen des Impersonalen“, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 21. Januar 2020
  • Facetten impersonaler Subjektivität. Selbstbewusstsein in Phänomenologie und Advaita Vedānta. Werkstattgespräch im Rahmen der Graduiertenschule „Herausforderung Leben“, Universität Koblenz-Landau, 19. Juni 2018
  • Zwischen Verdinglichung und Verwandlung. Kritische Selbsterkenntnis bei Husserl und Horkheimer. 1. Winterschool der deutschen Gesellschaft für Phänomenologie: „Krise und Kritik. Phänomenologie, Kulturphilosophie und Gesellschaftstheorie“, Universität Koblenz-Landau, 20. Februar 2018
  • Phenomenology of selfconsciousness as an intercultural endeavour. Vortrag im Department of Philosophy, Vietnam National University, Hanoi – USSH, 07. Januar 2017
  • Fremdes Selbst. Phänomenologische Propädeutik zu einer interkulturellen Philosophie. Erste Nachwuchskonferenz der Gesellschaft für interkulturelle Philosophie, Universität Hildesheim, 03. Oktober 2015
  • Romantische Regression. Eröffnungsvortrag zur Caspar-David-Friedrich-Vorlesung „Kitsch und Klischee“ im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 29. April 2014
  • Variation und Imagination. Grundlagen des phänomenologischen Essentialismus. Vortrag am Philosophischen Seminar Münster, 11. Januar 2011
  • „If a man hacking in fury at a block of wood“. Zur philosophischen Relevanz ästhetischer Beiläufigkeit. Workshop: „Philosophie-Kunst“, Veranstalter: Kulturstiftung des Bundes und Ludwig-Maximilians-Universität München; Schwerin, 14. Juni 2010