Medienethik studieren - neue Weiterbildungsangebote an der Hochschule für Philosophie München

An der Hochschule für Philosophie in München können Sie ab Wintersemester 2016/2017 berufsbegleitend Medienethik studieren. Dieser Artikel beschreibt die Möglichkeiten und gibt Hinweise zu weiteren Informationsangeboten.

An der Hochschule für Philosophie in München können Sie ab Wintersemester 2016/2017 berufsbegleitend Medienethik studieren. Inhalte sind vor allem ethische Aspekte der Berufspraxis

  • des Journalismus,
  • der strategischen Kommunikation (Öffentlichkeitsarbeit bzw. Public Relations, Marketing, Werbung, Interessenskommunikation von Parteien und NGOs…)
  • der Unterhaltung,
  • der Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien (Software, Apps, KI-Geräte).

Diese neuen Weiterbildungsmöglichkeiten können Sie in zwei Varianten studieren:

  • Intensiv (4-8 Semester): als weiterbildender Masterstudiengang „Ethik“ mit dem Schwerpunkt Medienethik (Abschluss Master of Arts)
  • Kompakt (2-3 Semester):: als Modulstudium Medienethik (Abschluss unbenotetes Zertifikat „Medienethik“ mit Notenanhang)

Der spezifisch medienethische Anteil am Studienumfang liegt für beide Varianten bei ca. 50%; restliche Studieninhalte sind bspw. philosophische Grundlagen. Bewerbungsschluss ist jährlich der 15. September, Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich (Oktober).

Das neuen Studienangebot eröffnet seit Gründung des Stiftungslehrstuhls für Medienethik 2013 an der Hochschule für Philosophie (HfPh) in München nun konkrete Studienmöglichkeiten im Bereich Kommunikations- und Medienethik. Neben diesen neuen explizit medienethischen Angeboten ist die Medienethik als Fach breit eingebunden in alle Studienmöglichkeiten an der HfPh.

Nähere Informationen zu den neuen Studienangboten und ihren Zielgruppen unter:

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email. Wir freuen uns auf Sie.

Telefon: +49 (0)89 2386-2143, E-Mail: medienethik-studieren@hfph.de, Website: www.hfph.de/medienethik-studieren