Ringvorlesung: Frieden und Konflikt aus interdisziplinärer Perspektive (2021)

Resilienzforschung in globalen Kriegs- und Konfliktkontexten

 Taube im Flug vor grauer Häuserkulisse

Eine gemeinsame Ringvorlesung der Universität der Bundeswehr München und der Hochschule für Philosophie München. In den wöchentlich stattfindenden Vorlesungen werden Expert:innen aus unterschiedlichen Disziplinen zu den Themen Frieden, Resilienz und Konflikt referieren. Anschließend folgt eine Diskussion, an der sich alle Teilnehmenden gerne beteiligen können.

Die Veranstaltung ist öffentlich und richtet sich sowohl an Nicht-Studierende als auch an Studierende der UniBw und der HFPH. Beachten Sie außerdem die integrierte und kostenlose Tagung „Identitäten – Kulturen – Konflikte. 25 Jahre nach Huntingtons ‚Clash of Civilizations‘“ sowie die Abschlussveranstaltung am 29.6.2021.


Die Veranstaltung findet online via Zoom statt.
Bitte melden Sie sich formlos unter lena.schuetzle@hfph.de an, um kurz vor der Veranstaltung den Zoom-Link per E-mail zu erhalten.


Die Vorlesungen finden dienstags von 18-20 Uhr (c.t.) online via Zoom statt.

Studierende entwickeln zum Scheinerwerb drei Thesen, die sie in Form einer Seminararbeit am Ende der Vorlesung einreichen. Durch den Workshop (22.6.) und die Abschlussveranstaltung (29.6.) haben sie die Möglichkeit, ihre Thesen auszuarbeiten und zur Diskussion zu stellen.

Frieden – Resilienz – Konflikt
20.4.2021, Peter Balleis SJ berichtet aus der Praxis
Jesuit Refugee Service und Jesuit Worldwide Learning

Digitalisierung und die Entstehung neuer Konfliktformen und Orte
27.4.2021, Prof. Dr. Oliver Rose (UniBw), Prof. Dr. Alexander Filipović (HFPH)

Ökonomische und ethische Leitlinien zur Bekämpfung des Klimawandels
4.5.2021, Prof. Dr. Axel Schaffer (UniBw), Prof. Dr. Johannes Wallacher / Dr. Stefan Einsiedel (HFPH)

Der sogenannte „Kampf der Kulturen“ und die kulturelle und religiöse Dimension von Konflikten
Abweichende Termine: Freitag, 7. und Samstag, 8.5.2021

Herzliche Einladung zur Tagung „Identitäten – Kulturen – Konflikte. 25 Jahre nach Huntingtons ‚Clash of Civilizations‘“.

Studierende können sich statt des regulären Termins aus der in die Ringvorlesung integrierten Tagung frei den Vortrag oder die Vorträge wählen, die sie interessieren.

Bitte melden Sie sich für diese Tagung separat unter lena.schuetzle@hfph.de an.
Hier geht es zur Tagungsseite.

Post-Konfliktgesellschaften & Transitional Justice
18.5.2021, Prof. Dr. Michael Reder (HFPH), Prof. Dr. Christina Binder (UniBw)

Die EU und internationale Konflikte: Wie trägt die EU zu Frieden und zu Konflikten bei?
25.5.2021, Prof. Dr. Stephan Stetter (UniBw), Prof. Dr. Ulrich Schneckener (Uni Osnabrück)

Resilienz von Raumplanung und ihre normative Bedeutung
8.6.2021, Dr. Rebecca Gutwald (HFPH), Prof. Dr. Thomas Braml (UniBw)

Resilienz und Interkulturalität
15.6.2021, Prof. Dr. Barbara Schellhammer (HFPH), Prof. Dr. Dominic Busch (UniBw)


Vorbereitungstreffen der Studierenden für Ausarbeitung Fragen für Abschlussdiskussion / Prüfungsleistung
22.6.2021

18-19h: Ausarbeitung und abschließende Diskussion Thesen
19-20h: Vorbereitung Fragen Abschlussdiskussion


Abschlussveranstaltung: Friedensforschung als Resilienzforschung wohin?

29.6.2021, Podiumsdiskussion

Grußwort: Anne Franke, MdL

Prof. Barbara Schelhammer, HFPH (Moderation)
Dr. Tobias Lindner, MdB (Sprecher für Sicherheitspolitik der Fraktion Bündnis90/Die Grünen)
Prof. Markus Vogt, LMU 
Jeweils ein:e Studierende:r HFPH sowie UniBw