Münchner Nahtod-Kongress 2017

Münchner Nahtod-Kongress 2017:

"Erfahrungen an der Grenze zum Tod"

 

 

 

Der Erich-Lejeune-Lehrstuhl für Philosophie und Motivation veranstaltet in Kooperation mit "Nahtoderfahrung-München: Selbsthilfe- und Studiengruppe"  an der Hochschule für Philosophie München den "Münchner Nahtod-Kongress 2017: Erfahrungen an der Grenze zum Tod".

 

Der Kongress besteht dabei aus einem öffentlichen Abendvortrag und einem Workshop, für den eine Anmeldung nötig ist.

Beide Veranstaltungen sind voneinander unabhängig besuchbar.  

 

Abendvortrag:

Der Abendvortrag wird von dem renommierten Experten in der Erforschung der Nahtoderfahrung   Dr. Pim van Lommel gehalten. Der Titel seines Vortrags lautet "Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung". Außerdem wird im Rahmen des Abendvortrages die Autorin Frau Sabine Mehne von ihrer eigenen Nahtoderfahrung berichten. Durch den Abend führt Sie dabei die erfahrene Kardiologin PD. Dr. Barbara Richartz

Für den Abendvortrag ist KEINE Anmeldung notwendig.

 

Workshop:

Zusätzlich bieten wir vor dem Abendvortrag noch einen Workshop mit Gesprächsrunden an, bei dem sich Interessenten mit Menschen, die eine Nahtoderfahrung gemacht haben, austauschen und informieren können.

Eine Anmeldung für den Workshop wird erbeten.

 

Wann:                      10. November 2017

Workshop:              15:30 – 18:00 Uhr, Bibliothek, 1. Stock

Abendvortrag:        19:00 – 21:00 Uhr, Aula, UG

Kontakt:                   motivation@hfph.de

Ort:                           Hochschule für Philosophie München,

                                  Kaulbachstr. 33, 80539, München

Pim van Lommel  frank muller nieuw.JPGMehne_2016_c_Lichtbildatelier Eva Speith.jpg