Prof. Dr. Josef Schmidt SJ

Professor für Philosophische Gotteslehre und Geschichte der Philosophie
Prof. Dr. Josef Schmidt SJ
Kaulbachstraße 31a
80539 München
Tel: +49-(0)89-2386-2333
Fax: +49-(0)89-2386-2002
josef.schmidt@hfph.de

Arbeitsschwerpunkte

  • Vernunft und Glaube bzw. der Bezug der Philosophie zur Theologie
  • Deutscher Idealismus

Kurzvita

  • geboren 1946 in Erlangen
  • 1957–1966 Humanistisches Gymnasium Erlangen, dort Abitur
  • 1966 Eintritt in die Gesellschaft Jesu (Jesuitenorden)
  • 1966–1968 Noviziat in Neuhausen (bei Stuttgart)
  • 1968–1971 Studium der Philosophie in Pullach (Vorgänger-Institution der Hochschule für Philosophie in München) mit dem Abschluss des Lizentiats (entspricht dem Magister)
  • 1971–1976 Studium an der LMU München im Hauptfach Philosophie in den Nebenfächern Pädagogik und evangelische Theologie (bei Wolfhart Pannenberg). In dieser Zeit Assistent an der nach München umgezogenen Hochschule für Philosophie S.J.
  • 1976 Abschluss mit der Promotion in Philosophie an der LMU bei Hermann Krings mit einer Arbeit über Hegel und Trendelenburg
  • 1976–1980 Studium der Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom mit dem Abschluss des theologischen Lizentiats
  • seit Herbst 1980 tätig an der Hochschule für Philosophie in München, zuerst als Lehrbeauftragter, dann als Dozent und nach der Habilitation mit einer Arbeit über Hegels "Phänomenologie des Geistes" schließlich seit 1996 Professor (zuerst a. o. dann o. Professor) an der Hochschule für Philosophie S.J.

Schwerpunkte in der Lehre: Philosophische Gotteslehre und Geschichte der Philosophie (Deutscher Idealismus)