Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen - Vom Mut zum selbstbestimmten Leben

Michael Bordt SJ
Die Kunst, die Eltern zu enttäuschen - Vom Mut zum selbstbestimmten Leben

Nur wer bereit ist, andere zu enttäuschen, wird sein eigenes Leben finden.

Was passiert, wenn man erkennt, dass die Vorstellungen, die andere sich von uns machen, nicht mehr zu uns selbst passen? Vorstellungen, die unsere Freunde, unsere Partner, unsere Kinder oder unsere Eltern von uns haben und die uns, bei aller Freundschaft und Liebe, auch festlegen und manchmal fremd bestimmen? Wie findet man zu seinem eigenen Leben, seiner eigenen Stimme? Wie enttäuscht man Erwartungen, um selbstbestimmt leben zu können? Was lernt man aus den eigenen Enttäuschungen – von anderen Menschen, vielleicht auch vom Leben, aber auch von uns selbst? Fragen, denen Michael Bordt in einem klugen, kurzen Essay nachspürt. Statt gutgemeinter Ratschläge schlägt er eine neue, befreiende Sicht auf Enttäuschungen vor, die gewohnte Denkmuster auf den Kopf stellt und den Blick frei macht für die Schönheit und die Verletzbarkeit des eigenen Lebens.

Webseite des Verlags

Die Kunst, sich selbst zu verstehen. Den Weg ins eigene Leben finden. Ein philosophisches Plädoyer

Michael Bordt
Die Kunst, sich selbst zu verstehen. Den Weg ins eigene Leben finden. Ein philosophisches Plädoyer

München 2015. 200 Seiten

ISBN 978-3945543108

Jetzt bei Amazon bestellen

Worüber sollte man nachdenken, wenn man sich selbst verstehen möchte? Was heißt es, ein selbstbestimmtes Leben zu führen? Wie kann unser Leben gelingen und was gibt ihm Sinn? Warum sind uns Freundschaft und Liebe, aber auch unsere Arbeit so wichtig? Und wie können wir mit Leid und Tod umgehen? Der Ausgangspunkt ist die Frage, wie man über sich selbst nachdenken sollte und worüber man nachdenken sollte, wenn man sich selbst verstehen möchte. Wesentlich für unser Leben ist aber nicht nur, dass wir über uns nachdenken, sondern auch, dass wir emotional auf unser Leben bezogen sind; sich selbst zu verstehen, bedeutet deswegen auch, die eigenen Emotionen zu verstehen.


Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit

Michael Bordt
Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit

München 2015. Audio-CD

Sprecher: Michael Bordt SJ

ISBN 978-3945095065

Jetzt bei Amazon bestellen

Warum ist es so schwer, sich selbst zu erkennen und zu akzeptieren? Wie findet man die innere Freiheit – die Freiheit, sein eigenes Leben zu führen und nicht das Leben, das andere von einem erwarten? Michael Bordt hat mit "Die Kunst sich selbst auszuhalten" einen klaren Leitfaden dafür verfasst. Schritt für Schritt führt er durch den schwierigen Prozess, sich von negativen Emotionen zu lösen und innere Ausgeglichenheit zu erlangen. Bordt fordert uns auf, in uns hinein zu horchen, die eigenen Gefühle bewusst wahrzunehmen, ohne uns vom Alltagstress, Handy oder den Weiten des Internets ablenken zu lassen. Er bestärkt uns, sich von den Erwartungen der heutigen Leistungsgesellschaft frei zu machen und stattdessen zur Ruhe zu kommen.


Was in Krisen zählt. Wie Leben gelingen kann

Michael Bordt
Was in Krisen zählt. Wie Leben gelingen kann

München 2015. Audio-CD

Sprecher: Michael Bordt SJ

ISBN 978-3945095058

Jetzt bei Amazon bestellen

"Ich bin davon überzeugt, dass es zu Krisen kommt, weil Menschen vergessen, auf was es im Leben eigentlich ankommt. Anders gesagt: weil sie in falschen Bildern vom glücklichen Leben gefangen sind. Weil Menschen sich von Dingen ihr Glück versprechen, die nicht glücklich machen". (Michael Bordt)


Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit

Michael Bordt
Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit

München 2013. 88 Seiten

ISBN 978-3-89883-388-2

Jetzt bei Amazon bestellen

Wer kennt das nicht? Stress im Job. Die Anforderungen wachsen ständig. Kaum Zeit, einmal duchzuatmen. Und das nicht nur im Beruf, auch in der Freizeit. Wir simsen, shoppen, sind unterwegs oder verschwinden in den Weiten des Internets. Keine Zeit. Schon gar nicht für uns selbst. Und das mit guten Grund: Es könnte ja zunächst unangenehm sein, was da in unserem Innenleben hochkommt – hartnäckige Fantasiedialoge über vergangene Streitgespräche, Zweifel am Job, an Beziehungen oder an uns selbst rütteln womöglich an dem Leben, in dem wir uns eingerichtet haben, können uns überwältigen und deprimieren... Aber wer mit sich selbst vertraut ist und gelernt hat, sich und seine inneren Spannungen auszuhalten, ist ein freier Mensch. Wer frei ist, ist nicht mehr darauf angewiesen, das zu tun, was andere erwarten, kann eigene Entscheidungen treffen und Konflikten leichter standhalten. Ein freier Mensch wird nichts weniger als sein wahres Ich kennenlernen und schließlich zu dem Leben finden, das zu ihm passt.


Philosophische Anthropologie

Michael Bordt
Philosophische Anthropologie

Begleitbuch zur DVD-Vortragsreihe "Uni-Auditorium Philosophie"

München 2011. 173 Seiten

ISBN 978-3831203673

Jetzt bei Amazon bestellen

Neben anderen Wissenschaften bemüht sich auch die Philosophie darum, den Menschen zu verstehen. Sie fragt, wie wir trotz aller Krisen zufrieden mit unserem Leben sein können. Nicht Gesundheit, Reichtum oder Erfolg sind dabei tatsächlich wichtig. Auf zwei Dinge komm es an. Erstens, ob wir tiefe persönliche Beziehungen haben, Menschen lieben und geliebt werden. Und zweitens, ob wir etwas tun, das nicht nur für uns selbst sinnvoll, sondern auch für die Gemeinschaft und Schöpfung wertvoll ist.


Was uns wichtig ist. Oder warum die Wahrheit zählt. Gespräche mit Jesuiten über Gerechtigkeit, Verantwortung und Spiritualität

Michael Bordt
Was uns wichtig ist. Oder warum die Wahrheit zählt. Gespräche mit Jesuiten über Gerechtigkeit, Verantwortung und Spiritualität

München 2010. 168 Seiten

ISBN 978-3898832298

Jetzt bei Amazon bestellen

Die Finanz- und Wirtschaftskrise stellt unsere Gesellschaft vor Herausforderungen, die wir so nicht kannten. Was ist jetzt eigentlich wirklich wichtig – für uns Menschen, individuell und als Teil eines Systems? Ist jetzt vor allem Sicherheit angesagt? Oder Gerechtigkeit? Menschliche Beziehungen? Und Verantwortung – wer hat sie, wer nimmt sie an und kann sie mir jemand abnehmen? Bringt uns die Globalisierung zusammen oder führt sie zur Ausbeutung jedes Einzelnen? Was für eine Rolle spielt dabei die Religion? Dass die Antworten auf diese Fragen drängen, zeigt die hitzige öffentliche Diskussion über die derzeitige Krise. Michael Bordt SJ und seine Kollegen haben zu den alten Fragen der Menschheit ebenso ihren ganz eigenen Standpunkt wie zu der neuen Weltlage. In einer Reihe von ebenso klugen wie mitreißenden Essays erfahren wir jetzt davon – in einer reizvollen Mischung aus Philosophie, Spiritualität und zeitgeschichtlicher Auseinandersetzung.


Was in Krisen zählt. Die Antworten eines Jesuiten auf die Fragen, die wir uns jetzt stellen

Michael Bordt
Was in Krisen zählt. Die Antworten eines Jesuiten auf die Fragen, die wir uns jetzt stellen

München 2009. 80 Seiten

ISBN 978-3898832434

Jetzt bei Amazon bestellen

"Der Terrorismus, der Klimawandel und der Zusammenbruch des Finanzsystems, diese drei großen Krisen zeigen, dass Menschen in falschen Bildern vom glücklichen, gelungenen Leben gefangen waren oder noch gefangen sind. Diese Vorstellungen sind falsch, weil sie uns vorgaukeln, wir würden tatsächlich glücklich und zufrieden sein, wenn unser Leben nur diesen Bildern entspräche. Um wirklich mit unserem Leben zufrieden zu werden, sollten wir uns von diesen Bildern frei machen. Wir müssen sie als falsche Bilder entlarven, uns von ihnen und der Kraft, die sie über uns haben, befreien und sie hinter uns lassen. Denn falsche Bilder leiten uns nicht nur in die Irre. Sie zersetzen auch unsere Seele."


Was ist der Mensch? Einführung in die Philosophische Anthropologie

Michael Bordt
Was ist der Mensch? Einführung in die Philosophische Anthropologie

Neben anderen Wissenschaften bemüht sich auch die Philosophie darum, den Menschen zu verstehen. Sie fragt, wie wir trotz aller Krisen zufrieden mit unserem Leben sein können. Nicht Gesundheit, Reichtum oder Erfolg sind dabei tatsächlich wichtig. Auf zwei Dinge kommt es an. Erstens, ob wir tiefe persönliche Beziehungen haben, Menschen lieben und geliebt werden. Und zweitens, ob wir etwas tun, das nicht nur für uns selbst sinnvoll, sondern auch für die Gemeinschaft und Schöpfung wertvoll ist.

Als DVD:

Als Hörbuch-CD:

Komplettpaket:


Platon

Michael Bordt
Platon

Freiburg 1999. 197 Seiten

ISBN 978-3451047619

Jetzt bei Amazon bestellen


Platon Werke. Übersetzung und Kommentar Band V/4: Lysis

Michael Bordt
Platon Werke. Übersetzung und Kommentar Band V/4: Lysis

Göttingen 1998. 264 Seiten

ISBN 978-3525304198

Jetzt bei Amazon bestellen

Platon fragt im Lysis danach, wie wir verstehen können, was Liebe und Freundschaft ist. Welchen Wert haben Freundschaft und Liebe im menschlichen Leben? Warum sind manche Menschen miteinander befreundet und andere nicht? Was begründet die Freundschaft zwischen Menschen? Dabei werden verschiedene Antwortversuche als ungenügend zurückgewiesen: Weder erotische Anziehung noch der Nutzen, den die Freunde von einer Freundschaft haben, sind hinreichende Gründe für ihre Beziehung zueinander. Eine Freundschaft wird vielmehr dadurch begründet, daß beide Menschen das gleiche Ziel anstreben. Dabei kommt aber nicht jedes beliebige Ziel in Frage; Platon legt uns vielmehr die Auffassung nahe, daß nur das Gute selbst, das das letzte Ziel des Strebens eines Menschen sein sollte und ihm allein angehörig ist, eine Freundschaft begründen kann. Spannend ist der Dialog vor allem deswegen, weil Platon seinen Lesern die Antwort auf die verschiedenen Fragen nicht wie ein Lehrer vorgibt, sondern durch die Dialogform und die schwierigen, oft aporetischen Gespräche hindurch zum eigenen Nachdenken über Freundschaft und Liebe und die Frage, was es bedeutet, etwas anzustreben und zu lieben, anregt und provoziert.