Prof. Dr. Norbert Brieskorn SJ

Professor für Sozial- und Rechtsphilosophie
Prof. Dr. Norbert Brieskorn SJ
Kaulbachstraße 31a
80539 München
Tel: +49-(0)89-2386-2179
norbert.brieskorn@hfph.de

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeit an einer "Rechts- und Sozialphilosophie" sowie an einer "Sozialethik"
  • "Menschenrechtsgeschichte und -begründung"
  • Erforschung der europäisch-mittelalterlichen kanonistischen Rechtsgeschichte 
  • Argumentationen des Bartolomé de Las Casas

Kurzvita

  • geb. 25. Mai 1944 in Straßburg
  • Jurastudium in Würzburg und München, Erstes Juristisches Staatsexamen Juni 1968
  • seit Oktober 1968 Mitglied des Jesuitenordens
  • 1970–1972 Studium der Philosophie in Pullach und München, 1972–1975 Studium der Theologie in Lyon und Paris
  • Juli 1975 Priesterweihe
  • Oktober 1975 bis Juli 1979 Promotionsstudium in Würzburg, 1980 Promotion zum Dr. iur. utr. Anschließend Lehrtätigkeit an der Hochschule für Philosophie als Lehrbeauftragter, ab 1982 als Dozent für Rechts- und Sozialphilosophie; zugleich Vorbereitung der Habilitation
  • 1985 Habilitation (Jur. Fak. Würzburg) für die Fächer mittelalterliche und neuere Rechtsgeschichte, Rechtsphilosophie und Kirchenrecht. Danach elfmonatiger Lateinamerikaaufenthalt, der es erlaubte, ein Studium in Rechtsgeschichte der Kolonialzeit einzuleiten und sich mit philosophischen Ansätzen lateinamerikanischer und spanischer Autoren zu befassen.
  • seit 1987 ao. Professor für beide Fächer, seit 1994 o. Professor für Rechts- und Sozialphilosophie und Sozialethik an der Hochschule für Philosophie, München, Philosophische Fakultät S.J.
  • 1990 Unterricht in Politischer Philosophie in Santo Domingo und Managua (UCA), 1993 an der Javeriana in Santafé de Bogotá
  • 1999 bis 2005 Rektor der Hochschule für Philosophie
  • Lehrtätigkeit am Centre Sèvres, Faculté de Philosophie, Deuxième Cycle:  Atélier: "Les droits de l’homme": Paris, 28. Februar 2007 bis 17. März 2007; Diskussion über Menschenrechte: Troisième Cycle, 7. März 2007.
  • Sommersemester 2007 (März bis Juli) Lehrtätigkeit an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck, Vorlesung "Rechtsphilosophie" und Seminar "Einführung in die Systemtheorie Niklas Luhmanns"
  • seit 1. Januar 2008 Leiter des Projektes (A. 10) "Rechtslehre der Spanischen Scholastik" innerhalb des Sonderforschungsbereiches 573 "Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit" (3. Phase).  Laufzeit bis 31. Dezember 2011