Menstrual Products For All – Kostenlose Periodenprodukte an der HFPH

Menstruation betrifft an der Hochschule für Philosophie (HFPH) knapp die Hälfte aller Studierenden. Ab sofort stehen auf den Damen-WCs im UG und EG der HFPH kostenlose Periodenprodukte für sie zur Verfügung. Bei der Auswahl der Hygieneartikel wurde besonders auf Nachhaltigkeit geachtet.

Periodenprodukte sind kein Luxus

„Jede menstruierende Person benötigt Periodenprodukte. Aber nicht jede kann sich diese Hygieneartikel, insbesondere nachhaltige und daher oft hochpreisige Produkte leisten – Stichwort Periodenarmut. Aufgrund der Menstruation möglicherweise nicht am Lehrbetrieb teilnehmen zu können, da nötige Hygieneprodukte fehlen, ist eine klare Benachteiligung der menstruierenden Studierenden. Daran können wir etwas ändern! Wir begrüßen die Initiative de HFPH, den Zugang zu Periodenprodukten zu vereinfachen und mit der kostenlosen Bereitstellung der Produkte zur aktiven Gleichstellung der Menstruierenden beizutragen“, erklärt Lena Schützle, stellvertretende Frauenbeauftragte.

 

Aktive Gleichstellung

„Als Frauenbeauftragte ist es unser Auftrag, in jeglicher Hinsicht auf die Vermeidung von Nachteilen für weibliche Studierende zu achten und die Gleichberechtigung von Frauen und Männern aktiv durchzusetzen. So ist es im Bayerischen Hochschulgesetz wörtlich verankert. Daher sehen wir die Einführung kostenloser Periodenprodukte nicht nur als freiwilliges Angebot, sondern als unsere Pflicht im Sinne der Gleichstellung an“, ergänzt Prof. Claudia Paganini, Frauenbeauftragte der HFPH.

Das Sommersemester 2022 ist als „Pilotphase“ des Angebots angesetzt. In dieser Zeit werden die Meinungen, Anregungen und Wünsche der Studierenden zu diesem neuen Angebot gesammelt und für die Weiterentwicklung des Projekts genutzt. Aber eins ist jetzt schon klar: das Thema Menstruation ist an der HFPH kein Tabu!