Hegel und die praktische Philosophie - Philosophischer Meisterkurs

Philosophischer Meisterkurs mit Prof. Dr. Michael Quante (Münster).

Veranstaltungsbeginn:
Veranstaltungsende:
Veranstaltungsort:
Katholische Akademie Bayern, Mandlstraße 23, 80802 München
Kategorie:

Forschung

Philosophischer Meisterkurs mit Prof. Dr. Dres. h.c. Michael Quante

Die Hochschule für Philosophie München veranstaltet in Kooperation mit der Katholischen Akademie in Bayern aus Anlass des 200. Jahrestags der Veröffentlichung von Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts einen philosophischen Meisterkurs mit Prof. Dr. Dres. h.c. Michael Quante (Professor für Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster).

Diskussionsgrundlage sind Texte Quantes zur kategorialen Grundlegung der praktischen Philosophie Hegels. Ziel des Kurses ist es, Studierenden der Philosophie und Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit zu geben, ausgehend von Prof. Quantes Überlegungen Hegels Denken im gemeinsamen Gespräch auf die heutige Zeit zu beziehen. Die Teilnehmenden bereiten vorab in Eigenarbeit eine Reihe von Texten vor, welche dann in den Sitzungen besprochen werden. Zusätzlich erhalten fortgeschrittene Studierende die Möglichkeit eigene Forschungsprojekte vorzustellen und im Plenum zu diskutieren.
Am zweiten Abend des Kurses hält Prof. Quante einen öffentlichen Abendvortrag zu dem Thema Von Hegel zu Marx – Linien der Geschichtsphilosophie.

 

Daten

Beginn: Montag, 13.02.2023, 14:00 Uhr
Ende: Mittwoch, 15.02.2023, 12:30 Uhr
Abendvortrag: Dienstag, 14.02.2023, 19:00 Uhr
Ort:

Katholische Akademie in Bayern
Mandlstraße 23
80802 München

Leitung:

Prof. Dr. Michael Reder
Prof. Dr. Georg Sans SJ

Lehrender: Prof. Dr. Dres. h.c. Michael Quante
Organisation: Dr. Johannes Schießl (Katholische Akademie in Bayern)
Zielgruppe: Doktorand*innen der Philosophie
Nachwuchswissenschaftler*innen
Studierende der Philosophie (mit Fachkompetenz)

 

Bewerbung Teilnahme

Zur Bewerbung auf einen Platz im Meisterkurs schicken Sie uns bitte

  1. einen kurzen Lebenslauf von maximal zwei Seiten und
  2. ein einseitiges Motivationsschreiben, in dem Sie Ihr Interesse und Ihre Eignung für den Meisterkurs überzeugend darlegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung an, ob und wie viele Nächte Sie in der Akademie übernachten möchten und ob Sie fleischhaltige, vegetarische oder vegane Kost bevorzugen (Preise siehe unten!).

Bitten senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15.01.2023 an irp@hfph.de .

Call for Papers

Fortgeschrittene Studierende können sich bewerben, eigene Projekte vorzustellen, welche dann im Plenum mit Prof. Quante diskutiert werden. Der Vorträge sollen eine maximale Länge von 25-30 Minuten nicht überschreiten. Zusätzlich stellen die Vortragenden den Teilnehmern ein maximal zweiseitiges Handout zur Verfügung. Im Anschluss findet eine ca. 15-20-minütige Diskussion statt. Inhaltlich sollen sich die Vorträge dem Bereich des Tagungsthemas oder den Forschungsinteressen von Professor Quante widmen.

Interessent*innen, die gerne ihre eigene Forschung vorstellen möchten, reichen mit ihren übrigen Bewerbungsunterlagen eine Zusammenfassung beziehungsweise ein Exposé von maximal 1000 Worten ein, worin sie das Thema ihres Vortrages klar und konzise darstellen.

Bitte senden Sie Ihren Text bis spätestens 15.01.2023 an irp@hfph.de.

Abendvortrag

In Verbindung mit dem Meisterkurs findet auch ein öffentlicher Abendvortrag in der Katholischen Akademie statt. Der Abendvortrag trägt den Titel

Von Hegel zu Marx – Linien der Geschichtsphilosophie.

Das Denken von Karl Marx ist durch die Philosophie Georg Wilhelm Friedrich Hegels entscheidend geprägt. Seine Kapitalismus-Kritik setzt voraus, dass die Menschheit diese Gesellschaftsformation in einem historischen Entwicklungsprozess hervorbringen muss und dann überwinden kann. Diese geschichtsphilosophische These beruht auf der philosophischen Anthropologie von Marx, die ebenfalls eine geschichtsphilosophische Dimension hat: Die Menschheit kann ihr Wesen nur verwirklichen, indem sie Entwicklungsstadien der Entfremdung durchläuft. Marx greift auf zentrale Bestandteile der Hegelschen und linkshegelianischen Philosophie zurück. Sie werden in diesem Vortrag als Grundlage der Geschichtsphilosophie von Marx erläutert. Dabei zeigt sich, dass ohne sie die Kapitalismus-Kritik von Marx unverständlich bleiben muss.

Teilnahmekosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 53 Euro inklusive des Abendessens am Montag, den 13.02. und des Mittag- und Abendessens am Dienstag, den 14.02. sowie der Pausenverpflegung. Falls Sie vegetarisch oder vegan essen möchten, geben Sie das bitte bei Ihrer Bewerbung an. Für Übernachtung inklusive Frühstück fällt zusätzlich ein ermäßigter Preis von 72 Euro pro Nacht an, das Doppelzimmer kostet 47,50 Euro pro Person. Bitte teilen Sie uns ebenfalls schon bei Ihrer Bewerbung mit, ob und wie viele Nächte Sie in der Akademie übernachten wollen.

Anfahrt

Zug: Sollten Sie mit dem Zug anreisen, nehmen Sie die S-Bahn vom Münchner Hauptbahnhof zum Marienplatz und steigen dort in die U-Bahnlinien U3 Richtung Olympiazentrum oder U6 Richtung Garching-Forschungszentrum um. Steigen Sie an der Münchner Freiheit aus. Folgen Sie der Feilitzschstraße 400 Meter und biegen dann rechts in die Gunzenrainerstraße ein, welcher Sie 100 Meter folgen. Dort trifft die Gunzenrainerstraße auf die Mandlstraße. Die Katholische Akademie liegt dann in 30 Metern zu Ihrer Rechten.

 

Hinweis Corona!

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen rechtlichen Vorgaben zum Infektionsschutz. Wir empfehlen das Tragen einer Maske, wo Abstände nicht eingehalten werden können.