Denken & Beten

Gottesdienst der Jesuiten in St. Sylvester

Gottesdienst
der Jesuiten der Hochschule für Philosophie in St. Sylvester
(München-Schwabing)
an Sonntagen und kirchlichen Feiertagen um 11 Uhr

St. Sylvester, nahe dem Englischen Garten im Münchener Stadtteil Schwabing gelegen, ist die frühere Dorfkirche Schwabings und gehört zu den ältesten Kirchorten im heutigen Stadtgebiet. Die Wurzeln der Pfarrkirche reichen bis ins Mittelalter zurück. St. Sylvester besteht aus zwei miteinander verbundenen Kirchenräumen, die beide ganztägig zugänglich sind. Besonders erwähnenswert ist die romanische Kapelle neben dem Eingang in die Barockkirche des 17. Jahrhunderts. Unter anderen Kunstschätzen befindet sich in der Hauptkirche außerdem die "Verkündigung" aus der Werkstatt Ignaz Günthers.

 

Termine

So, 2.4.

Prof. Dr. Andreas Trampota SJ

Orgelnachspiel:
Johannes Brahms: Praeludium und Fuge g-Moll

Ballettmesse in St. Sylvester
Auch in diesem Jahr findet zur BallettFestwoche in St. Sylvester ein Gottesdienst im Rahmen der Reihe Denken&Beten statt. Am 2. April um 11 Uhr gestalten Tänzer des Bayerischen Staatsballetts II die Messe. Michela Zanzottera und Brandon Demmers tanzen ein Duett aus dem Ballett "Three Loves" in der Choreografie von Maria Barrios. Bianca Teixeira und Benjamin Balazs werden in einer Choreografie von Ivan Liška zu Musik von Alexander Glasunow zu sehen sein.

So, 9.4.

Christof Wolf SJ

Orgelnachspiel:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Praeludium und Fuge d-Moll op. 37-3

Do, 13.4.
19 Uhr

Prof. Dr. Michael Bordt SJ

 

Fr, 14.4.
15 Uhr

Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Passionsmusik für Laute solo
Axel Wolf (Laute)

So, 16.4.
5 Uhr




11 Uhr


Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Orgelnachspiel:
Georg Friedrich Händel: "Halleluja" Orgeltranskription von Thèodore Dubois

Prof. Dr. Georg Sans SJ

Wolfgang Amadeus Mozart: Missa in C (Credo-Messe) KV 257 "Halleluja" Orgeltranskription von Thèodore Dubois
Georg Friedrich Händel: Halleluja aus dem Messias

Soli, Chor und Orchester St. Sylvester
Leitung: Martin Schwingshandl

Mo, 17.4.
11 Uhr

Prof. Dr. Josef Schmidt SJ

Orgelnachspiel:
Alexandre Guilmant: Tempo di Minuetto

So, 23.4.

Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Orgelnachspiel:
Volker Bräutigam: Toccata über "Christ lag in Todesbanden" aus drei jazzverwandte Choralbearbeitungen

So, 30.4.

Christof Wolf SJ

Orgelnachspiel:
Tommaso Albinoni: Allegro aus den Konzert in F-Dur

So, 7.5.

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ

Musik für Trompete und Orgel von Marc-Antoine Charpentier, Jean Baptiste Loeillet de Gant und Georg Friedrich Händel
Kilian Stucky (Trompete) und Martin Schwingshandl (Orgel)

So, 14.5.

Prof. Dr. Rüdiger Funiok SJ

Orgelnachspiel:
Jacques-Nicolas Lemmens: Finale in D-Dur

So, 21.5.

Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Orgelnachspiel:
Louis Vierne: Finale aus der 1.Orgelsymphonie op. 14

Do, 25.5.
11 Uhr

Prof. Dr. Eckhard Frick SJ

Valentin Rathgeber: Missa civilis in B op. 12/II Nr.8 für Soli, Violine und Basso continuo

So, 28.5.

Prof. Dr. Dominik Finkelde SJ

Orgelnachspiel:
Thèodore Dubois: Grand Choer in B-Dur 

So, 4.6.

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ