Dialogforum „Raus aus der Wachstumsgesellschaft?“

Dialogforum „Raus aus der Wachstumsgesellschaft?“

Wie lassen sich die Umwelt und die natürlichen Lebensgrundlagen schützen und gleichzeitig Hunger und Armut in der Welt effektiv bekämpfen? Welche Rolle spielt hier das Wirtschaftswachstum? Im Auftrag der Kommission Weltkirche der deutschen Bischofskonferenz hat die Sachverständigengruppe „Weltwirtschaft und Sozialethik“ unter der Leitung des Wirtschaftsethikers und Präsidenten der Hochschule für Philosophie München Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher diese Zusammenhänge untersucht. Dabei wurden auch die Antwortversuche von „Postwachstumsansätzen“ analysiert und aus sozialethischer Sicht bewertet. Auf dieser Grundlage hat die Wissenschaftsgruppe sodann Leitlinien für eine soziale und ökologische Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft erarbeitet und Verantwortlichkeiten und Handlungsoptionen auf verschiedenen Ebenen benannt.

Die Ergebnisse der Studie mit dem Titel „Raus aus der Wachstumsgesellschaft? Eine sozialethische Analyse und Bewertung von Postwachstumsstrategien“ werden im Rahmen eines Dialogforums an der Hochschule am 20. April 2018, 11.30 bis 18.00 Uhr, vorgestellt und diskutiert. Dialogpartner sind unter anderem:

  Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz)
  Markus Blume, MdL (CSU-Generalsekretär)
  Prof. Dr. Ottmar Edenhofer (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung)
  Prof. Gabriel Felbermayr, Ph.D. (Ifo-Institut)
  Alois Glück (Landtagspräsident a. D.)
  Dr. Martin Runge, MdL (Bündnis 90/Die Grünen)
  Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher (Hochschule für Philosophie)
  Prof. Dr. Angelika Zahrnt (Bund für Umwelt und Naturschutz)

Den Flyer mit allen Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier. Die Anmeldung ist weiterhin möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Nachrichten