Richard Schaeffler gestorben

Richard Schaeffler gestorben

Die Hochschule für Philosophie München trauert um ihren langjährigen Lehrenden Prof. Dr. Dr. h.c. Richard Schaeffler.
Seitdem er in den 1940er Jahren als einer der ersten Nicht-Jesuiten in Pullach studierte, wo die Hochschule 1925 unter dem Namen Berchmanskolleg gegründet wurde, war er uns sehr verbunden. Die Philosophie war für Schaeffler stets mehr als eine theoretische Wissenschaft. Er stellte sie als „Liebe zur Weisheit“ dar und richtete sein eigenes Leben nach ihr aus. Seine Leidenschaft gab er später an viele Studierende weiter und prägte sie durch seine lebensnahen und anspruchsvollen Lehrmethoden in ihrem Denken. 1993 stiftete er zusammen mit seiner Frau Maria den Richard-Schaeffler-Preis, welcher der „Förderung junger Philosophen, die sich um eine für die Theologie besonders fruchtbare philosophische Thematik verdient gemacht haben“ dient und seitdem von der Hochschule alle zwei Jahre für herausragende Promotionen verliehen wird. Im November 2011 verlieh die Hochschule Richard Schaeffler für seine Verdienste in der Philosophie die Ehrendoktorwürde.

Am 24. Februar 2019 ist Richard Schaeffler im Alter von 92 Jahren gestorben. R.I.P.

Weitere Nachrichten