Tagung zu Theorien über gelingendes Sterben

Tagung zu Theorien über gelingendes Sterben

Theorien über gelingendes Sterben sind das Thema einer interdisziplinären wissenschaftlichen Tagung und einer Abendveranstaltung der Hochschule in Kooperation mit der Katholischen Akademie Bayern. Am 19. und 20. September 2017 treten unter dem Titel "Zeitgenössische Theorien über gelingendes Sterben in der Diskussion" neben Philosophen auch Wissenschaftler aus den Bereichen Gesundheitssoziologie, Soziale Arbeit, Palliative und Spiritual Care, Theologie sowie Psychologie in Dialog. Alle Informationen zur Tagung finden Sie unter www.hfph.de/gelingendes-sterben. Die Tagung wird gefördert durch pro philosophia e.V.

Am 19. September, 19.00 Uhr, spricht Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs (Bild), Inhaber der Karl-Jaspers-Professur für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie, Heidelberg, bei einem öffentlichen Abendvortrag in der Katholischen Akademie Bayern (Mandlstraße 23, München) zum Thema "Versöhnung mit dem Ungelebten. Zum Gelingen des Lebens im Sterben". Es moderiert Dr. Olivia Mitscherlich-Schönherr von der Hochschule für Philosophie. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite der Katholischen Akademie.

Weitere Nachrichten