Lehrstuhl für Medienethik wird feierlich eingerichtet

Lehrstuhl für Medienethik wird feierlich eingerichtet

München, 21.10.2013 (HfPh) Mit namhaften Verantwortungsträgern aus Medien und Gesellschaft feiert die Hochschule für Philosophie die Einrichtung des bundesweit ersten Lehrstuhls für Medienethik. Der neue Professor und Lehrstuhlinhaber Alexander Filipović wird am Mittwoch, 30. Oktober 2013, ab 19.00 Uhr mit der Leiterin der Generaldirektion der European Broadcasting Union (EBU), Ingrid Deltenre, dem langjährigen ZDF-Intendanten und Honorarprofessor an der Hochschule, Markus Schächter, und Stefan Leifert vom ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin aktuelle Herausforderungen für die Medienethik diskutieren. Anouschka Horn, seit langem das Gesicht des Rundschau Magazins im Bayerischen Fernsehen, wird den Abend moderieren.

Als neues Kompetenzzentrum am Medienstandort München soll der Lehrstuhl im Kontakt mit Studierenden wie auch gezielt in der Auseinandersetzung mit Verantwortungsträgern, Journalisten und anderen Medienschaffenden Probleme benennen, kritische Fragen stellen und Lösungsansätze entwickeln. Eine Arbeitsgruppe von Medienpraktikern und ‑wissenschaftlern steht dem neuen Lehrstuhlinhaber beratend zur Seite und stellt die Anbindung der Forschung an konkrete Problemfelder sicher.

Alexander Filipović veröffentlichte eine Vielzahl von Aufsätzen insbesondere zu grundlegenden und aktuellen Fragen der Medienethik und ist unter anderem Mit-Herausgeber der Schriftenreihe „Kommunikations- und Medienethik“ sowie der Zeitschrift „Communicatio Socialis“. Seit einigen Jahren ist er zudem einer der Sprecher der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Bevor er als Professor an die Hochschule für Philosophie berufen wurde, lehrte er unter anderem in Bamberg und Münster.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, vom Festakt zu berichten. Auch im Vorfeld steht der Inhaber gerne für Interviews zur Verfügung.

Weitere Nachrichten