Thomas Gottschalk diskutiert vor Studierenden

Thomas Gottschalk diskutiert vor Studierenden

München, 22.5.2013 (HfPh) Thomas Gottschalk ist am 24. Mai 2013 zu Gast in der Hochschule für Philosophie München. In seiner Vorlesung „Medien im Umbruch“ diskutiert der langjährige ZDF-Intendant Markus Schächter mit dem Entertainer und den Studierenden von 14.15 Uhr bis 16.30 Uhr über „Showbusiness im Zeitalter von Netz 2.0“.

In Vorbereitung des neuen Lehrstuhls für Medienethik an der Hochschule, der seine Arbeit voraussichtlich im September 2013 offiziell aufnehmen wird, nimmt Schächter in seiner Lehrveranstaltung mit prominenten Gästen aus Journalismus und Medien aktuelle Brennpunkte der Medienethik in den Blick. Unterstützt wird er dabei neben Gottschalk unter anderem auch vom Vorstandsvorsitzende der Hubert Burda Media Holding, Paul-Bernhard Kallen, dem Online-Spezialisten Stefan Niggemeier (Spiegel Online), Beta-Film-Geschäftsführer Jan Mojto und dem ZDF-Intendanten Thomas Bellut.

Als Vertreter der Presse möchten wir Sie herzlich einladen, über die Vorlesung zu berichten. Alle kommenden Termine, Themen und Gäste der einzelnen Veranstaltungen finden Sie unten. Da die Vorlesung nicht öffentlich ist, sondern sich an unsere Studentinnen und Studenten richtet, ist für die Teilnahme eine Akkreditierung erforderlich.

Bitte akkreditieren Sie sich jeweils bis zum Vortag der Vorlesung mit einer E-Mail an oder telefonisch unter 089 / 2386-2321.

Weitere Nachrichten