204

Die Geschichtstheologie der hebräischen Prophetie und ihre christliche Interpretation

Vorlesung 2-stdg.
Raum: Aula
Termine: Mittwoch 14 (s.t.) -16 Uhr, ab 25.10.17

BA: WP Kulturelle Zugänge (auslaufend), WP Theologie (auslaufend)
MAkons: III(RV)

Thematik

Die Vorlesung zeigt den Übergang von charismatischen Gestalten der hebräischen Prophetie, insbesondere der Propheten Jesaja und Jeremia, die die Umbrüche ihrer Zeit sub specie Dei interpretieren, zu einer Literatur von charismatischer Kraft in den Prophetenbüchern, in denen spätere Generationen ihre jeweils neuen Zeiten deuten und ihnen einen Sinn abringen. Die Vorlesung schlägt einen Bogen von der hebräischen Prophetie bis zu den Endzeiterwartungen der Apokalyptik, die das frühe Christentum und noch die moderne Geschichtsphilosophie entscheidend geprägt hat.

Methode

I. 25.10.2017: Die hebräische Prophetie: eine Frühform der Philosophie in ihren religionshistorischen Kontexten.
II. 8.11.2017: Die hebräische Prophetie im Spiegel der Prophetenbücher. Zum Verhältnis von Gotteswort und Menschenwort.

Die Prophetie in der assyrischen Krise

III. 15.11.2017: Gerechtigkeit Gottes als Kritik ungerechter Gesellschaft. Das Buch Amos.
IV. 22.11.2017: Der mit Israel leidende Gott. Ein neuer Weg der Überwindung von Gewalt und Gegengewalt als ein neues ethisches Paradigma im Buch Hosea.
V. 29.11.2017: Der Prophet im Himmel bei Gott. Die Vision Jesaja 6.
VI. 6.12.2017: Die Hoffnung auf den Messias im Buch Jesaja und ihre christliche Rezeption.

Die Prophetie in der babylonischen Krise

VII. 13.12.2017: Hoffnung auf Errettung aus dem Exil (Jesaja 40-48).
VIII. 20.12.2017: Der leidende Gottesknecht (Jesaja 52-53): Eine Vorausschau auf Christus.
IX. 10.01.2018: Der Neue Bund in das Herz geschrieben. Die Bundestheologie des Buches Jeremia.

Die Apokalyptik in der hellenistischen Krise

X. 17.01.2018: Auferstehung und Neuschöpfung der Welt im Buch Daniel.
XI. 24.01.2018: Überwindung des Todes in der griechischen Orphik und die christliche Rezeption von hebräischer Prophetie und Apokalyptik.

Literatur

● Jörg Jeremias: Theologie des Alten Testaments, Göttingen 2015