25 | Prof. Dr. Norbert Brieskorn SJ

Carl Schmitt: "Der Begriff des Politischen" (1932)

Hauptseminar 2-stdg. Montag, 15–17 Uhr
Raum: Seminarraum 2
Termine: ab 7. April 2014
BA: III/2
MAkons: III (EG)
Mag: F6, F7, F8
ZEP: A

Thematik

Carl Schmitt (1888–1985) ist bis heute der umstrittenste deutsche Staatsrechtler. Einerseits wird er hochgeschätzt als einer, der nachhaltig und anregend über die gesellschaftliche und staatsrechtliche Entwicklung seit dem Ende des Kaiserreiches, während der Weimarer und der Nazi-Zeit und sodann seit 1945 auch über die Weltentwicklung nachdachte, wobei die Hochschätzung Schmitts nicht verlangt, allen seinen Urteilen zuzustimmen. Andererseits schlug er sich aus Ehrgeiz, aus dem Willen beruflich und im Ansehen höher zu steigen, auf die Seite des Nationalsozialismus und stimmte, wenn auch bloß äußerlich, den Plänen der Nazis (z. B. der Judenvernichtung) zu. Über diese Phase und sein Benehmen ihr gegenüber empfand er – nach 1945 – tiefstes Missbehagen (!) gegenüber sich selbst; ob er auch über die Vernichtung der Juden trauerte? Sehr wohl! Nun zu seiner wissenschaftlichen Arbeit! Eine 1. Phase seiner Arbeit mündete im Verlangen nach dem souveränen Staat. Die 2. Phase unterstellte den Staat, die höchste menschliche Institution, dem "Politischen". Das "Politische" meint eine Grundeinstellung: Sie denkt in "Freund-Feind"-Beziehungen, sucht Freunde und stellt fest, wer Feind ist; ein Feind darf letztlich auch vernichtet werden. Die 3. Phase geht von "Ordnung" und "Ort", "Nomos" und "Locus", aus und mündet darin, geordnete Großräume (vielleicht fünf auf der Erde) zu verlangen. Im Seminar werden wir die 2. Phase intensiv besprechen, den Ansatz klären, einordnen und bewerten; falls möglich, werden wir sie mit der 1. und 3. Phase in Beziehung setzen. Dazu werden wir Carl Schmitts Schrift von 1932 "Der Begriff des Politischen" mit seinen acht Kapiteln abschnittsweise durchgehen, ebenso anschließend "Vorwort", "Nachwort" sowie die drei "Corollarien" ("Zusatz-Geschenke" zur Schrift!). Die Liste für Thema und Datum von Kurzvorträgen liegt im vorgesehenen Fach der HS-Bibliothek.

Literatur

I. Von Carl Schmitt verfasst: 1. Politische Romantik. München u. Leipzig Duncker & Humblot 1919 (²1925) [320 SchmC]. – 2. Der Leviathan in der Staatslehre des Thomas Hobbes. Sinn und Fehlschlag eines politischen Symbols (1938 verfasst). Mit einem Anhang sowie einem Nachwort des Herausgebers. Hohenheim Verlag Köln 1982 [36.718]. – 3. Land und Meer. Eine weltgeschichtliche Betrachtung. Neue durchgesehene Auflage. Reclam-Verlag Stuttgart 1954 [N.Brieskorn]. – 4.a. Der Begriff des Politischen. Mit einer Rede über das Zeitalter der Neutralisierungen und Entpolitisierungen neu hg. von Carl Schmitt. Duncker & Humblot Berlin 1932 [Bo 201]. – 4.b Der Begriff des Politischen. Text von 1932 mit einem Vorwort und drei Corrollarien. Duncker & Humblot Berlin 1963 [320 SchmC]. – 5. Glossarium. Aufzeichnungen der Jahre 1947–1951. Hg.von Eberhard Freiherr von Medem. Duncker & Humblot Berlin 1991 [320 SchmCa]. – II. Ausgewählte Texte über Carl Schmitts Werke: 1. Hansen, Klaus / Lietzmann, Hans (Hg.). Carl Schmitt und die Liberalismuskritik. Leske + Budrich Opladen / Leverkusen 1988 [320.1 Han]. – 2. Heuer, Andreas: Carl Schmitt: Die Dialektik der Moderne. Von der europäischen zur Welt-Moderne. Duncker & Humblot 2010 [10-516]. – 3. Hofmann, Hasso: Legitimität gegen Legalität. Der Weg der politischen Philosophie Carl Schmitts. Duncker & Humblot Berlin ³1995 (1. Auflage: 1964) [4. Auflage: Berlin 2002] [95-1298]. – 4. Mehring, Reinhard (Hg.): Carl Schmitt – Der Begriff des Politischen. Ein kooperativer Kommentar. Akademie Verlag. Berlin 2003 [03 1052]. – 5. Mehring, Reinhard (Hg.): Auf der gefahrenvollen Straße des öffentlichen Rechts“ Briefwechsel Carl Schmitt – Rudolf Smend 1921. Mit ergänzenden Materialien. Duncker & Humblot Berlin 2010 [11-429]. – 6. Mehring, Reinhard: Carl Schmitt zur Einführung. Junius Verlag. Hamburg 2001 [92-1300]. – 7. Meier, Heinrich: Die Lehre Carl Schmitts. Vier Kapitel zur Unterscheidung Politischer Theologie und Politischer Philosophie. J.B.Metzler Stuttgart / Weimar ³2009 (1. Auflage: 1994) [10-1273]. – 8. Quaritsch, Helmut: Positionen und Begriffe Carl Schmitts. Duncker & Humblot Berlin 1995 [10-829]. – 9. Voigt, Rüdiger (Hg.). Der Hobbes-Kristall. Carl Schmitts Hobbes-Interpretation in der Diskussion (Staatsdiskurse 7). Franz Steiner Verlag Stuttgart 2009 [09-1053]