42* | Prof. Dr. med. Eckhard Frick SJ

Spirituelle Bedürfnisse von Menschen in Krankheit und Alter

Hauptseminar 2-stdg. ganztägig
Raum: wird noch bekannt gegeben. Ort: Benediktbeuern
Termine: 05./06.05.2017

BA: WP Theologie, WP Kulturelle Zugänge
MAkons: III (RV)
MA-Ethik: III (MEZ)
MA-IB: III (SC)

Persönliche Anmeldung möglichst bald, spätestens bis 28.04.2017 bei beate.mayr@hfph.de erforderlich!

Thematik

A) Grundlagen - Was ist Spiritualität? (Philosophische, theologische, human- und sozialwissenschaftliche Aspekte) - Was ist der Unterschied zwischen Bedürfnis und Begehren? - Spiritualität und Menschenbild - Spiritualität und Leiblichkeit - Spiritualität interkulturell und interreligiös - Spiritualität und lebenslange Entwicklung

Ziele

- Die Studierenden lernen aktuelle Konzepte von Spiritual Care kennen, - sie werden sensibilisiert für spirituelle Bedürfnisse in ihrem jeweiligen beruflichen Handlungsfeld, - sie erwerben die Fähigkeit, quantitative und qualitative Erhebungsmethoden auf spirituelle Bedürfnisse anzuwenden, - sie entwickeln Ideen für das Umgehen mit spirituellen Bedürfnissen, - sie lernen Modelle für das spirituelle Empowerment helfender Berufe kennen. Auf Wunsch Durchführung eigener kleiner Interviews im jeweiligen Berufsfeld, durch die ein qualifizierter Leistungsnachweis erbracht wird.

Methode

Erfahrungsbericht aus Interviews: - Welche Spiritualitätsthemen bewegen alte Menschen im Heim besonders? - Spirituelle Ressourcen - Spirituelle Probleme - Sinnfragen - Wünsche und Unterstützungsbedarf Arbeit an Fallbeispielen (Gruppenauftrag): - Aus dem klinischen Bereich, - aus dem häuslichen Bereich, - aus dem Altenheim, - aus der Sicht Angehöriger Textarbeit - Zur Theorie der Spiritualität - Zur Bedürfnistheorie - Quantitative Studie

Voraussetzungen

-

Qualifikation

Kurzreferat und Seminararbeit

Zielgruppe

Studierende der Philosophie, Medizin, Pflege, Sozialen Arbeit und Religionspädagogik. Gasthörende nur nach AUSDRÜCKLICHER Zulassung.

Literatur

(wird ergänzt) Frick E, Baumann K (2017) Spiritualität - Bedürfnis und Begehren – Empirische Forschung und theologisch-philosophische Reflexion können voneinander lernen. In: Hahn K, Nauerth M, Tüllmann M, Kösterke S (Hg.) Religionssensibilität in der Sozialen Arbeit. Positionen,Theorien, Praxisfelder. Stuttgart: Kohlhammer. 133-152. Mayr B, Elhardt E, Riedner C, Roser T, Frick E, Paal P (2016) Die Kluft zwischen eingeschätzten und tatsächlichen Fähigkeiten bei der Erhebung der spirituellen Anamnese. Spiritual Care 5:9-16. Sandherr S (1998) Die heimliche Geburt des Subjekts. Das Subjekt und sein Werden im Denken Emmanuel Lévinas‘. Stuttgart: Kohlhammer. 93-122.