204* | PD Dr. Dr. Thomas Rusche

Theorie und Praxis der Unternehmensethik

Vorlesung 2-stdg.
Raum: Online-Veranstaltung
Termine: Online-Veranstaltung

MA-IB: III(VV,PB,IE), V
Master Ethik: III(WIR), V
BA: WP Globalisierung
MAkons: III(EG)

Thematik

In der kapitalistischen Unternehmung wird die Zweckrationalität vorbildlich institutionalisiert. In welchem Spannungsverhältnis stehen Anforderungen des gewinnorientierten Wettbewerbs zu unternehmensethischen Prinzipien und Handlungsnormen? Können Unternehmen zugleich profitabel und moralisch handeln? Wie kann die philosophische Disziplin der Ethik in der betriebswirtschaftlichen Theorie und Praxis der Unternehmensführung dazu einen substantiellen Beitrag leisten?

Ziele

Die Vorlesung führt in die Theorie und Begründung, Praxis und Heuristik der Unternehmensethik ein. Entfaltet wird die Konzeption einer prinzipienorientierten kommunikativen Unternehmensethik, deren theoretische Architektur und praktische Anwendungstauglichkeit untersucht werden soll. 

Methode

Die systematische Einführung in das Fachgebiet vermittelt konzeptionelle und inhaltliche Grundkenntnisse auf deren Grundlage ethische Theoriefragen reflektiert und Anwendungsbeispiele diskutiert werden. Über die Lernmaterialien hinausgehende Exkurse und Impulse aktivieren das Auditorium und regen zu Selbstlernphasen zwischen den Vorlesungen an.  

Voraussetzungen

Aktives Zuhören und Diskutieren, sorgfältige Lektüre und Nachbereitung

Qualifikation

Siehe Studienordnung, es kann eine mündliche Prüfung abgelegt werden

Zielgruppe

Studierende, Wissenschaftsjournalisten, Philosophen, Ökonomen, Manager und Unternehmer

Literatur

Rusche, Thomas : Philosophische versus ökonomische Imperative einer Unternehmensethik, 3.Auflage, Münster 1993,  S.46-57, S.69-84

Rusche, Thomas : Unternehmensethik. Vernünftig begründen und erfolgreich anwenden, Berlin 2020, S.202-356, S.395-486