101* | Prof. Dr. Benjamin Rathgeber, Prof. Dr. Stefan Bauberger SJ

Einführung in die Naturphilosophie

Vorlesung 2-stdg.
Raum: XX
Termine: Mittwochs 8:30 - 12:00 Uhr ab Semesterbeginn bis 21.05.2021

Master Ethik: V
BA: I/6

Thematik

In der Vorlesung „Einführung in die Naturphilosophie“ sollen die systematischen Grundlagen und Begrifflichkeiten naturphilosophischen Denkens und Erkennens gelegt werden. Dazu werden sowohl die zentralen historischen Entwicklungsschritte sowie die begrifflich-systematischen Differenzierungen vorgestellt und diskutiert: angefangen von den naturphilosophischen Reflexionen der griechischen Philosophie (bei den Vorsokratikern wie auch der aristotelischen Naturphilosophie) über die Anfänge der modernen Naturwissenschaften im 16. und 17. Jahrhundert bis hin zu aktuellen Konzepten der Naturphilosophie im 20. und 21. Jahrhundert.

Den genauen Überblick über die jeweiligen Sitzungen finden Sie im Moodlekurs der Vorlesung.

Ziele

Das Ziel der Veranstaltung wird darin bestehen, sowohl einen einführenden Überblick in die historischen und systematischen Zusammenhänge zu gewinnen, als auch darüber hinausgehend einen grundlegenden Einblick in Forschungsfragen zu ermöglichen, die aktuell in der Naturphilosophie diskutiert werden.

Methode

Die Vorlesung wird voraussichtlich online über Zoom stattfinden. Den Link für den Zugang dieser Veranstaltung sowie alle wesentlichen Folien und grundlegenden Texte finden Sie in dem entsprechenden Moodlekurs. Hier werden auch alle weiteren Informationen und kurzfristigen Änderungen hochgeladen.

Qualifikation

Mündliche Prüfung

Literatur

  • Bauberger, S. (2009): Was ist die Welt? Zur philosophischen Interpretation der Physik, Kohlhammer, Stuttgart.
  • Kirchhoff, Th. & Karafyllis, N. (Hg.) (2020): Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch, Mohr Siebeck, Tübingen.
  • Schiemann, G. (1996): „Traditionslinien der Naturphilosophie“, in: ders. (Hg.): Was ist Natur? Klassische Texte zur Naturphilosophie, Deutscher Taschenbuchverlag, München, S. 10-46.