18 | Prof. Dr. Harald Schöndorf SJ

Anselm von Canterbury: „Über die Wahrheit“

Hauptseminar 2-stdg. Mittwoch, 15–17 Uhr
Raum: Seminarraum 1
Termine: ab 14.10.2015
BA: III/2
MAkons: III (GN)
MA-Ethik: III
Mag: F1, F8
ZEP: A

Thematik

Anselm von Canterbury (1033/4-1109), der bedeutendste Denker des Benediktinerordens, hat die erste Theorie der Wahrheit in der Geschichte der Philosophie vertreten, die auf eine Definition der Wahrheit hinausläuft (Markus Enders). Er hat seine Schrift in Dialogform verfasst.

Methode

Pro Sitzung ein 20-minütiges Referat über das oder die in der betreffenden Sitzung zu behandelnden Kapitel. Anschließend Diskussion. Es wird erwartet, dass alle Teilnehmer den Text gelesen haben.

Geplante Einteilung der Sitzungen:

14.10.2015: Einführung

21.10.2015: Kap. 1 und 2

   Referat: Razafindriatsara

28.10.2015: Kap. 3 und 4

   Referat: Ntendo

4.11.2015: Kap. 5 und 6

   Referat: Gräber

11.11.2015: Kap. 7

   Referat: Kleber

18.11.2015: Kap. 8

   Referat: Pohr

25.11.2015: Kap. 9

   Referat: Yulianto

2.12.2015: Kap. 10

   Referat: Ntendo

9.12.2015: Kap. 11

   Referat:

16.12.2015: Kap. 12

   Referat: Louis

13.1.2016: Kap. 13

   Referat: Ntendo

20.1.2016: Rückblick

Voraussetzungen

Lateinkenntnisse sind wünschenswert.

Qualifikation

Seminarschein für eine schriftliche Seminararbeit

Literatur

Als Textausgabe wird die im Meiner-Verlag erschienene Ausgabe von Markus Enders verwendet: "Anselm von Canterbury: Über die Wahrheit". - Der lateinische Text ist im Internet unter

https://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chronologia/Lspost11/Anselmus/ans_ve00.html

zu finden.

Semesterapparat:

Bücher:

Anselm von Canterbury: De veritate. Über die Wahrheit, lat.-dt., hg. v. Schmitt, Franciscus S., Stuttgart-Bad Cannstatt 1966 [38.428]

Anselm von Canterbury, Vier Traktate: Wahrheit und Freiheit, hg. v. Verweyen, Hans-Jürgen, Einsiedeln 1982 [19.064]

The Cambridge Companion to Anselm, hg. v. Davies, Brian u. Leftow, Brian, Cambridge 2004 [04-1604]

Die Geschichte des philosophischen Begriffs der Wahrheit, hg. v. Enders, Markus u. Szaif, Jan, Berlin 2006 [06-337]

Enders, Markus: Wahrheit und Notwendigkeit. Die Theorie der Wahrheit bei Anselm von Canterbury im Gesamtzusammenhang seines Denkens und unter besonderer Berücksichtigung seiner antiken Quellen, Leiden u. a. 1999 [98-2062]

Goebel, Bernd: Rectitudo. Wahrheit und Freiheit bei Anselm von Canterbury, Münster 2001 [01-916]

Kienzler, Klaus: Glauben und Denken bei Anselm von Canterbury, Freiburg u. a. 1981 [18.297]

Kohlenberger, Helmut: Similitudo und ratio. Überlegungen zur Methode bei Anselm von Canterbury, Bonn 1972 [3949]

Külling, Heinz: Wahrheit als Richtigkeit. Eine Untersuchung zur Schrift De veritate von Anselm von Canterbury, Bern u. a. 1984 [34.764]

Recktenwald, Engelbert: Die ethische Struktur des Denkens von Anselm von Canterbury, Heidelberg 1998 [98-901]

Schönberger, Rolf: Anselm von Canterbury, München 2004 [04-716]

Artikel:

Flasch, Kurt: Zum Begriff der Wahrheit bei Anselm von Canterbury; in: Philosophisches Jahrbuch 72 (1964/65), 322-352 [Zb 23 (72]

Wiedmann, Franz: Wahrheit als Rechtheit; in: Ders. (Hg.): Epimeleia. Die Sorge der Philosophie um den Menschen, München 1964, 174-181 [40.408]

Im Lesesaal:

Flasch, Kurt: Das philosophische Denken im Mittelalter, Stuttgart 1988, ³2013 [260/057]