305 | Dr. Andreas Gösele SJ

Grundtexte zur Diskursethik von Jürgen Habermas

Proseminar 2-stdg.
Raum: Seminarraum 3
Termine: Dienstag 18-20 Uhr, ab 17.10.17

BA: III/1

Thematik

Mit der Diskursethik haben Karl-Otto Apel und Jürgen Habermas in der Tradition Kants einen eigenständigen, fruchtbaren und vieldiskutierten ethischen Ansatz begründet, der auch im Rahmen von Bereichsethiken (Umwelt-, Wirtschafts-, Medizin-, Medienethik ...) vielfältige Anwendung findet. Im Seminar werden wir intensiv einige wenige Texte lesen, in denen Habermas seine Version der Diskursethik entwickelt und gegen eine Reihe von Einwänden verteidigt.

Ziele

Das Seminar erschließt inhaltlich und methodisch einen zentralen Teilbereich des Denkens eines der einflußreichsten Philosophen der Gegenwart und diskutiert exemplarisch Kernfragen ethischer Reflexion. Gleichzeitig werden Grundfähigkeiten des philosophischen wissenschaftlichen Arbeitens eingeübt.

Methode

Vorbereitende Lektüre, kurze einführende Referate, gemeinsame Textinterpretation und Diskussion. Gruppenarbeit.

Voraussetzungen

Regelmäßige und aktive Teilnahme, Bereitschaft zur Übernahme eines Referats.

Qualifikation

Übernahme zumindest eines Referats, Teilnahme im Online-Forum, Seminararbeit.