Kurs entfällt
701* | Prof. Dr. Michael Bordt SJ

Das "Die tote Stadt"-Projekt

Übung 1-stdg.
Raum: Seminarraum 1
Termine: Dienstag, 29.10., 12.00 - 14.00 Uhr (Ort: Hochschule für Philosophie), Dienstag, 5. 11., 14.00 - 16.00 Uhr (Ort: Hochschule für Philosophie), Donnerstag, 7.11.: 10.15 - 14.30 Uhr (Ort: Bayerische Staatsoper), Donnerstag 14.11.: 17.30 - 23.00 Uhr (Ort: Bayerische Staatsoper)

In unregelmäßigen Abständen kooperiert die Hochschule für Philosophie für ein Projekt, das in eine neue Inszenierung einführen möchte, mit der Bayerischen Staatsoper. In diesem Semester wollen wir 'Die tote Stadt', eine Oper von Erich Korngold, kennenlernen, die um Tod, Erinnerung und Loslassen kreist. In der ersten Seminarsitzung werden wir uns dem Libretto, in der zweiten der Musik der Oper zuwenden. Der Besuch einer regulären Probe und der (öffentlichen) Generalprobe mit anschließender Diskussion schließt die Übung ab. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Campus-Programm der Bayerischen Staatsoper durchgeführt. Deswegen kann an der Übung nur teilnehmen, wer unter 30 Jahre alt ist. Bei dieser Übung kann nur ein Teilnahmeschein, kein qualifizierter Übungsschein ausgestellt werden. An den Proben in der Staatsoper kann nur teilnehmen, wer an den ersten beiden Terminen in der Hochschule teilgenommen hat. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, melden Sie sich für die Übung bei Interesse bei korbinan.hollunder@hfph.de an.

Anmeldung erforderlich: unter korbinian.hollunder@hfph.de. Sie werden von uns informiert, ob ein Platz für Sie frei ist.
Teilnehmerbeschränkung: Die Teilnahme ist auf 14 Studierende begrenzt.