106* | Prof. Dr. Alexander Filipović

Repetitorium (Philosophicum): Philosophiegeschichte der Neuesten Zeit

Vorlesung 1-stdg.
Raum: Seminarraum 4
Termine: Dienstag 16.15 - 17.45 Uhr, 22.10., 29.10., 12.11., 26.11., 10.12.19 sowie 7.01.20 und 21.01.20

Thematik

Das Repititorium behandelt hauptsächlich den philosophischen Pragmatismus und orientiert sich an der entsprechenden Vorlesung im SS 2018. Der Pragmatismus ist eine Philosophie, die am Ende des 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA entwickelt und durch Philosophen wie Charles S. Peirce, William James und John Dewey in unterschiedlicher Weise vertreten wurde. Allen pragmatistischen Entwürfen ist gemeinsam, dass sie den „Primat der Praxis“ (H. Putnam) anerkennen. Er wendet sich damit gegen eine traditionelle Metaphysik und auch gegen eine abstrakte transzendentale Bewußtseinsphilosophie. Dem Pragmatismus geht es um die alltagspraktische Relevanz philosophischer Bemühungen. Neben dem Pragmatismus geht die Vorlesung noch auf die Philosophien von Jürgen Habermas (Schwerpunkt: Pragmatismusrezeption in "Erkenntnis und Interesse", 1968 und "Wahrheit und Rechtfertigung", 2004) und Jacques Derrida ein (Schwerpunkt sind seine medientheoretischen Schriften).