103 | Prof. Dr. Michael Reder

Einführung in die Sozialphilosophie

Vorlesung 2-stdg.
Raum: Aula (Aufgrund der aktuellen Lage werden Räume noch festgelegt. Angegebene Termine/Räume sind erst einmal unter Vorbehalt.)
Termine: Mittwoch 10.15 - 12.00 Uhr

MA-IB: V
Master Ethik: V
BA: I/5

Thematik

Die Sozialphilosophie beschäftigt sich mit Formen und Strukturen menschlichen Zusammenlebens. Sie verfolgt hierbei mehrere Ziele: Erstens gilt es einen Begriff des Sozialen zu entwickeln, mit dem die Wechselwirkung zwischen dem Einzelnen und der Gemeinschaft und wichtige soziale Grunderfahrungen des Menschen erklärt werden können. Zweitens zielt die Sozialphilosophie auf die Entwicklung eines Gesellschaftsbegriffs, der den Dynamiken der Moderne gerecht wird. Drittens differenziert sich die Sozialphilosophie in verschiedene Teilbereiche aus, die innerhalb der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen. In dieser Hinsicht fragt sie u.a. nach einem philosophisch begründeten Begriff von Politik und Recht.

Ziele

Die Vorlesung will einen fundierten Einblick in diese Disziplin geben. Dazu werden in einem ersten Teil in systematischer wie historischer Perspektive Grundlinien des Faches erläutert. Daran anschließend werden in einem zweiten Teil anhand von Binaries Grundspannungen der Sozialphilosophie diskutiert, gerade auch mit Blick auf die aktuelle sozialphilosophische Debatte der Gegenwart. Diese Binaries beziehen sich auf die Frage nach der Gesellschaft (z.B. Entfremdung oder Anerkennung), dem Politischen (z.B. Macht oder Gewalt) und Kulturellen (z.B. Frau oder Mensch). Die systematischen Überlegungen zu den Binaries werden jeweils an konkreten gesellschaftlichen Ereignissen diskutiert.

Methode

Die Vorlesung wird live als Zoom-Veranstaltung durchgeführt und danach als Video in einen Youtube Chanel eingestellt. Den Link wie alle benutzen Folien und begleitenden Texte finden sie im Moodlekurs der Veranstaltung.

Während der Vorlesung können jeweils nach 45 Minuten Rückfragen gestellt werden. Diese dienen zum einen dem besseren Verständnis als auch der Diskussion des Vorgestellten.

Voraussetzungen

Keine

Qualifikation

Mündliche Prüfung

Zielgruppe

Alle Studierenden jedes Semesters und jedes Studiengangs, die sich für philosophische Fragen rund um das Soziale interessieren.

Literatur

Zur Einführung in das Thema und als Grundlage für die Prüfung gilt: Michael Reder (2018) Philosophie pluraler Gesellschaften. 18 umstrittene Felder der Sozialphilosophie. Stuttgart: Kohlhammer. Weiterführende Literatur wird während des Semesters in den Moodlekurs eingestellt.