712 | Prof. Dr. Georg Sans SJ

Lektüregruppen Philosophische Gotteslehre

Übung 1-stdg.
Raum: nach Vereinbarung mit den Studierenden
Termine: nach Vereinbarung mit den Studierenden

Verpflichtend für die Studierenden des Philosophischen Orientierungsjahres.

Anmeldung erforderlich: Die Einteilung der Gruppen erfolgt im Rahmen der Veranstaltung 105 Repetitorium: Philosophische Gotteslehre.
Teilnehmerbeschränkung: min. 5 - max. 8 Studierende pro Gruppe

Thematik

Zur Auswahl stehen die folgenden klassischen Texte: 1. Anselm von Canterbury, Proslogion; 2. David Hume, Dialoge über natürliche Religion; 3. Friedrich Schleiermacher, Reden über die Religion (Erste, Zweite, Vierte und Fünfte Rede).

Methode

Jede Lektüregruppe besteht aus fünf bis acht Studierenden. Sie trifft sich während der Vorlesungszeit einmal wöchentlich für etwa 60 Minuten. Im Verlauf des Semesters kommt der Lehrende des Repetitoriums zum Austausch in die Gruppe.

Qualifikation

Der gelesene Text ist Gegenstand des zweiten Teils der mündlichen Modulprüfung und dazu in gedruckter Form mitzubringen. Für die Prüfung verlangt ist nicht nur eine ungefähre Kenntnis des Inhalts, sondern dass eine eingehende Beschäftigung mit dem Text (wie sie bei der gründlichen Diskussion in einer Gruppe geschieht) erkennbar stattgefunden hat.

Zielgruppe

Studierende des Philosophischen Orientierungsjahres.

Literatur

Von allen drei zur Auswahl stehenden Werken ist eine preiswerte Ausgabe im Reclam-Verlag erschienen.