416* | Susanna Endres

Magische Verführer?! Medienethische Grundfragen der Werbung

Hauptseminar 2-stdg.
Raum: Aufgrund der aktuellen Lage werden Räume noch festgelegt. Angegebene Termine/Räume sind erst einmal unter Vorbehalt.
Termine: Freitag, 06.11.2020 von 16.15-17.45 Uhr sowie 27./28.11.2020 und 04./05.12.2020 jeweils Freitag 13.00-18.00 Uhr und Samstag 9.00-14.00 Uhr

MA-IB: V
Master Ethik: III(MED), V
BA: III/2, WP Medien

Anmeldung erforderlich: Verpflichtende Teilnahme an der Vorbesprechung (Do, 14.01.2021, 16.15 - 17.45 Uhr) bzw. alternative Anmeldung per Email an susanna.endres@zemdg.de. Ein späterer Einstieg ist nicht mehr möglich.

Thematik

Werbung ist ein Feld der öffentlichen Kommunikation, das uns in vielfältiger Gestalt im Alltag begegnet und dem wir kaum entkommen können. Werbung verführt, unterhält, provoziert und fordert unsere Aufmerksamkeit.

Das Seminar möchte dem Phänomen Wirtschaftswerbung aus unterschiedlichen Perspektiven heraus auf den Grund gehen: Anhand ausgewählter Texte nähern wir uns dem Gegenstandsbereich, den spezifischen Methoden, der Ästhetik und den Inhalten der Werbung an. Konkrete Beispiele der Außen-, der Print-, der Fernseh- und der Onlinewerbung dienen als Ausgangspunkte für medienethische Analysen. Themen wie Diskriminierung, Sexismus, Gewalt und Tod werden dabei genauso zu diskutieren sein wie die generelle Frage, wie Wirtschaftswerbung unsere Moralvorstellungen prägt.

Ziele

Die Studierenden analysieren und diskutieren das Feld der Wirtschaftswerbung und seiner Funktionen auf Basis ausgewählter medienethischer Zugänge. In diesem Kontext gilt es, die unterschiedlichen Akteure der Werbung zu benennen und die unterschiedlichen Ebenen der Verantwortung zu differenzieren. Gemeinsam werden im Kurs Strategien und Methoden für eine ethische Beurteilung aktueller und historischer Werbekampagnen entwickelt. 

Methode

Die Themen des Kurses werden in einem Methodenmix bestehend aus Impulsreferaten und anschließenden Gruppenaktivitäten erarbeitet. Fokus und Ausgangspunkt der einzelnen Einheiten ist die aktive Auseinandersetzung mit Texten zur Theorie der Werbung und Werbeethik bzw. mit konkreten Beispielen für aktuelle und historische Werbekampagnen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für einen Scheinerwerb ist die aktive Teilnahme am gesamten Seminar sowie die Übernahme eines Impulsreferats.

Verpflichtende Teilnahme an der Vorbesprechung (06.11.2020 von 19:15-20:45 Uhr) bzw. alternative Anmeldung per Email an susanna.endres@zemdg.de.

Termine:

Auftakt: 6. November: 19:15-20:45 Uhr, in Präsenz (Aula)

Block 1: 27. November: 13:45-20:45 Uhr, in Präsenz (Aula)

Block 2: 28. November: 10:30-20:30 Uhr, in Präsenz (Lesesaal)

Block 3: 04. Dezember: 13:45-20:45 Uhr, digital per Zoom

Block 4: 05. Dezember: 10:30-20:30 Uhr, in Präsenz (Lesesaal)



Qualifikation

HS-Arbeit und Übernahme eines Impulsreferats.

Literatur

Die Literatur wird im Seminar bekanntgegeben.