301* | Dr. Mara-Daria Cojocaru

Tier- und Umweltethik. Zeitgenössische Ansätze

Proseminar 2-stdg.
Raum: Aufgrund der aktuellen Lage werden Räume noch festgelegt. Angegebene Termine/Räume sind erst einmal unter Vorbehalt.
Termine: Online Veranstaltung: Freitags von 15.00 - 16.30 Uhr; Präsenzveranstaltungen: Freitag, den 13.11.2020 von 15.00 - 16.30 Uhr (Einführung); Freitag, 11.12.2020 von 15.00 - 16.30 Uhr (Propädeutik: Lesen, Schreiben, Sprechen im Kontext des Seminars) & von 16.30 - 18.00 Uhr (Inhalt); Freitag, 12.02.2021 von 15.00 - 16.30 Uhr (Propädeutik: Präsentation Entwürfe)

BA: III/1

Das Seminar findet im blended learning-Modus statt, bei dem Präsenztermine mit Online-Terminen verschränkt sind.

Anmeldung erforderlich: bis 06.11.2020 unter: mara-daria.cojocaru@hfph.de.

Thematik

Fragen nach dem richtigen Umgang mit dem nicht-menschlichen Rest der Welt gewinnen in Zeiten von Massenaussterben, Klimawandel und Veränderungen in den Mensch-Tier-Beziehungen zunehmend an Bedeutung. Die Philosophie hat eine große Bandbreite an Positionen und Diskussionen vorzuweisen, die es dem Einzelnen erlaubt, sich selbst zu solchen Fragen zu positionieren. Sie kann aber keine letzten Gewissheiten und klaren Handlungsanweisungen geben. Insofern ist das Thema dieses Kurses, wie man sich heute vor dem Hintergrund der eigenen und gesellschaftlicher Problemwahrnehmungen philosophisch zu den genannten Fragen orientieren kann. Dabei kommen Übersichtsartikel, pointierte Einlassungen der britischen Philosophin Mary Midgley und problemorientierte Übungen zur Schärfung des eigenen Denkens zum Einsatz.

Methode

Lektüre, Diskussion, Gruppenarbeit

Voraussetzungen

Gute Englischkenntnisse

Zielgruppe


Literatur

Wird auf Moodle bekanntgegeben.