714 | Prof. Dr. Andreas Trampota SJ

Lektüregruppen Allgemeine Ethik

Lektürekurs 1-stdg.
Raum: nach Vereinbarung mit den Studierenden
Termine: nach Vereinbarung mit den Studierenden

Verpflichtend für die Studierenden des Philosophischen Orientierungsjahres.

Anmeldung erforderlich: Angaben zur Bildung der Gruppen finden sich im Moodle-Kurs.
Teilnehmerbeschränkung: min. 5 - max. 8 Studierende pro Gruppe

Thematik

Zur Auswahl stehen die folgenden klassischen Texte:

1. Platon, Politeía / Der Staat (eine Textauswahl)

2. Aristoteles, ēthiká Nikomácheia / Die Nikomachische Ethik (eine Textauswahl)

3. David Hume, A Treatise of Human Nature / Ein Traktat über die menschliche Natur (eine Textauswahl)

4. Immanuel Kant, Grundlegung zur Metaphysik, Kritik der praktischen Vernunft, Metaphysik der Sitten, Zum ewigen Frieden etc. (eine Textauswahl)

5. John Stuart Mill, Utilitarianism / Utilitarismus (eine Textauswahl)

Die Texte stehen ab sofort im entsprechenden Moodle-Bereich („Übungen“, Ordner: „714 Lektüregruppen Allgemeine Ethik") zum Download zur Verfügung!

Ziele

Punktuelle Vertiefung der Vorlesung "Allgemeine Ethik"

Methode

Jede Lektüregruppe trifft sich während der Vorlesungszeit einmal wöchentlich für etwa 60 Minuten. Mindestens zweimal pro Semester kommt der Dozent zum Austausch in die Gruppe. 

Qualifikation

Der gelesene Text ist Gegenstand des zweiten Teils der mündlichen Modulprüfung und zur ihr in gedruckter Form mitzubringen. Für die Prüfung verlangt ist nicht nur eine ungefähre Kenntnis des Inhalts, sondern dass eine eingehende Beschäftigung mit dem Text (wie sie bei der gründlichen Diskussion in einer Gruppe geschieht) erkennbar stattgefunden hat.

Literatur

Im Moodle-Bereich!