John Deweys „embryonic society“ als Ausgangspunkt für eine inklusive Gesellschaft?

Öffentliches Forschungskolloquium "Bildungsphilosophie" mit Prof. Dr. Christina Hansen, Universität Passau

  • Wann 13.06.2017 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Seminarraum 2 (EG), Hochschule für Philosophie, Kaulbachstr. 31, 80539 München
  • Name des Kontakts
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Bildungsphilosophie und Systematische Pädagogik (Prof. Dr. Krassimir Stojanov) der KU Eichstätt-Ingolstadt lädt die Hochschule zur philosophischen Auseinandersetzung mit Grundbegriffen und wissenschaftstheoretischen Grundlagen von Bildungspolitik, pädagogischer Forschung und philosophischer Bildung. Das öffentliche Forschungskolloquium "Bildungsphilosophie" findet an vier Abenden zwischen dem 16. Mai und dem 27. Juni im Seminarraum 2 (EG) der Hochschule statt.

Ausgehend von der Gemeinsamkeit beider Hochschulen, sich in Forschung und Lehre verstärkt mit bildungsphilosophischen Grundfragen im globalen Kontext zu befassen, geht es in Vorträgen und Diskussion vor allem um normative und ethische Fragestellungen in Bezug auf pädagogisches Handeln und bildungspolitische Diskurse - nicht nur, aber auch im Umfeld von Flucht und Migration.