Weiterbildende Zertifikate

An der Hochschule für Philosophie können neben den grundständigen philosophischen Studiengängen auch sogenannte Zusatzstudiengänge belegt werden, die aus verschiedenen Blickwinkeln zusätzliche Perspektiven auf philosophisches Denken aufwerfen. Besonderes Merkmal aller dieser Zusatzqualifikationen ist die dezidierte philosophische Perspektive, die auch die Einzelfragestellungen geworfen wird. Die weiterbildenden Zertifikate sind so konzipiert, dass ein Durchstieg zu einem weiterbildenden Master möglich ist.

Das Modulstudium Ethik des interkulturellen Dialogs will Menschen befähigen, die konkreten ethischen Fragen ihres beruflichen Alltags im Zeitalter der Globalisierung und interkulturellen Vielfalt angemessen zu beantworten.

Im Modulstudium Medienethik werden medienethische Fragen in ihrer politischen Dimension des Journalismus und der strategischen Kommunikation, in der kulturellen Dimension um Unterhaltung, Bilder und Ästhetik und in der technischen Dimension um Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Algorithmen behandelt.

Das Modulstudium Medizinethik hat ein besonderes Augenmerk auf die grundlegenden ethischen und anthropologischen Fragen, die sich in der Praxis der Medizin, der Pflege und des Gesundheitswesens stellen.

Das Modulstudium Wirtschaftsethik führt systematische in die Fragestellungen, Begründungsweisen und Anwendungsfelder der Wirtschaftsethik ein und erläutert dabei Grundlagenwissen anhand konkreter Problemstellungen.