Ethik des interkulturellen Dialogs flexibel neben dem Beruf studieren

Widget: Text Block

Die Globalisierung verändert unser Leben. Wir kommunizieren, arbeiten und leben mit Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen. Konflikte entstehen häufig dort, wo wir auf Wertvorstellungen treffen, die uns bislang fremd sind. Wer sich diesem Einfluss auf uns und unsere Gesellschaft aus einer neuen Perspektive annähern will, findet an der Hochschule für Philosophie München ein einzigartiges Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum. Ob aus beruflichen oder persönlichen Gründen: machen Sie flexibel neben dem Beruf einen Master oder ein Zertifikat mit Schwerpunkt Ethik des interkulturellen Dialogs.

Gehen Sie mit Prof. Dr. Michael Reder und Prof. Dr. Barbara Schellhammer den Dingen auf den Grund

Innerhalb von ein bis vier Jahren tauchen Sie nicht nur in grundlegende ethische Fragestellungen ein; Sie entwickeln auch eine differenzierte Sicht auf die unterschiedlichen Dimensionen von Interkulturalität, die Ihnen in Ihrem Berufsalltag tagtäglich begegnen:

  • Wie begegnen wir Menschen anderer kultureller und religiöser Herkunft, insbesondere wenn es um ethische Fragen geht?
  • Welche ethischen Konzepte erweisen sich angesichts der Globalisierung als tragfähig?
  • Was kann die politische Philosophie zu der Diskussion aktueller globaler Problemfeldern beitragen?

Diese und andere Fragen diskutieren Sie in kleinen Gruppen gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Reder und Prof. Dr. Barbara Schellhammer, weiteren Professorinnen und Berufspraktikerinnen. Der Studiengang richtet sich an Berufstätige mit Hochschulabschluss - unabhängig welcher Studienrichtung.

Sie wollen mehr erfahren? Jetzt eine Studienberatung vereinbaren!

Master Ethik mit Schwerpunkt Ethik des interkulturellen Dialogs

Form: Berufsbegleitend

Dauer: 2 bis 4 Jahre (4 bis 8 Semester, 120 ECTS)

Abschluss: Master of Arts

Kosten:
9600 Euro
(zzgl. derzeit 229,40 Euro Gebühren pro Semester)

Voraussetzungen:
Abitur (Allgemeine Hochschulreife) oder Äquivalent
einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr

Bewerbungsschluss:
15. September

Besonderheiten:
U.U. anschließend Promotion in Philosophie möglich

Zertifikat Ethik des interkulturellen Dialogs

Form: Berufsbegleitend

Dauer: 1 bis 1,5 Jahre (2 bis 3 Semester, 36 ECTS)

Abschluss: Zertifikat "Ethik des interkulturellen Dialogs"

Kosten:
2880 Euro
(zzgl. derzeit 229,40 Euro Gebühren pro Semester)

Voraussetzungen:
Abitur (Allgemeine Hochschulreife) oder Äquivalent
 

Bewerbungsschluss:
15. September

Besonderheiten:
Wechsel in den Master möglich

Der spezifische Anteil in interkultureller Philosophie am Studienumfang liegt für beide Varianten bei ca. 50 Prozent. Weitere Studieninhalte sind bspw. philosophische Grundlagen.

Von 450 Jahren Bildungstradition profitieren – Philosophie im Herzen Münchens

Die Hochschule für Philosophie München stützt sich auf über 450 Jahre Bildungstradition des Jesuitenordens. Sie steht allen Interessierten offen und bietet in zentraler Lage am Englischen Garten ideale Bedingungen für Studium und Weiterbildung. Die Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Die Hochschule zählt zu den großen philosophischen Fakultäten in Deutschland mit einem sehr guten Betreuungsverhältnis.

Sie wollen mehr erfahren? Jetzt eine Studienberatung vereinbaren!