Forschungsschwerpunkte

Wir forschen in der ganzen Breite der systematischen Philosophie ebenso wie an den Grenzen und im interdisziplinären Austausch mit den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Unter anderem den folgenden Forschungsschwerpunkten widmen wir uns an unseren Instituten, an Stiftungslehrstühlen, in wissenschaftlichen Projekten und in unterschiedlichen Netzwerken:
Die Schule von Athen (Raffael)


Philosophische Anthropologie und Philosophie des Geistes

Unser Anspruch ist es Persönlichkeiten auszubilden, die auch in komplexen Fragestellungen den Überblick bewahren und Orientierung geben können. Dazu ist ein grundlegendes Verständnis des Menschen notwendig – wir forschen an Fragen, wie etwa zum Ort des Bewusstseins in der Welt, zu den Herausforderungen der Digitalisierung für das menschliche Leben oder zur Frage nach der Motivation zu einem gelingenden Leben.

Praktische Philosophie und angewandte Ethik

Einen weiteren Forschungsschwerpunkt mit ebenfalls zahlreichen Projekten und Forschungsinitiativen stellt die Praktische Philosophie in den Bereichsethiken Wirtschafts- und Unternehmensethik, Nachhaltigkeits- und Medizinethik, Medien- und Digitalisierungsethik sowie in Sozialphilosophie und in Politischer Ethik dar. Uns beschäftigen Fragen, wie etwa die Repräsentationen zukünftiger Generationen in unserer Demokratie, die interdisziplinäre Frage nach dem gelingenden Sterben oder auch das Problem gelingender interkultureller Kommunikation im 21. Jahrhundert.

Religionsphilosophie und Philosophische Gotteslehre

Das Verhältnis von Glauben und Wissen beschäftigt seit jeher Philosophie und Theologie. Als Jesuitenhochschule fühlen wir uns diesen nicht nur historisch wichtigen Fragen verpflichtet. In diesem interdisziplinären Forschungsschwerpunkt untersuchen wir Fragen, wie der nach der Rationalität religiöser Überzeugungen, der Frage nach dem Verhältnis von Philosophie und Theologie sowie der Frage nach der Rolle von Religion in globalen und säkularen Gesellschaften.