Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ

Philosophie des Geistes

Godehard Brüntrup
Philosophie des Geistes

Grundkurs Philosophie, Bd. 22
ISBN / Artikel-Nr: 978-3-17-034036-7
1. Auflage, 205 Seiten

Webauftritt des Verlags

Im Handel beziehen

Fortschritte in den empirischen Wissenschaften geben uns heute mehr Einblicke in das Verhältnis von Körper und Geist als je zuvor. Dennoch widersetzt sich das Leib-Seele-Problem einer schnellen Lösung durch die empirische Forschung. Man stößt bald auf tiefe und hartnäckige philosophische Fragen: Wie weit reicht die Unabhängigkeit des Geistes vom Körper? Sind Gehirn und Geist identisch? Kann der Geist in der Welt etwas bewirken? Die Philosophie kann zur Beantwortung solcher Fragen einen genuinen Beitrag leisten. So gibt diese komplett überarbeitete Neuauflage des Bandes "Das Leib-Seele-Problem" einen Überblick über die aktuellen Debatten in der Philosophie des Geistes. Auf systematische Weise wird eine "Landkarte" der wichtigsten Positionen und Argumente gezeichnet und so die Orientierung wesentlich erleichtert. Das Schlusskapitel hinterfragt die kartesischen Voraussetzungen der aktuellen Debatte und versucht einen alternativen Lösungsweg aufzuzeigen.

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ ist Inhaber des Erich-Lejeune-Stiftungslehrstuhls an der Hochschule für Philosophie München. Seit Jahrzehnten lehrt er auch an führenden Universitäten in den USA. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Philosophie des Geistes und der philosophischen Handlungstheorie.


Advances in the empirical sciences are today giving us greater insights into the relationship between body and mind than ever before. Despite this, the mind&body problem is resisting rapid solution through empirical research. One soon encounters deep and intractable philosophical questions: To what extent is the mind independent of the body? Are the brain and the mind identical? Can the mind have effects in the world? Philosophy is able to make a genuine contribution to the answering of questions such as these. This fully revised new edition of the volume The Mind&Body Problem provides an overview of current debates in the philosophy of mind. A ?map= of the most important positions and arguments is systematically outlined, making orientation much easier. The final chapter questions the Cartesian premises of the current debate and attempts to indicate an alternative approach.

Prof. Godehard Brüntrup SJ holds the Erich Lejeune Foundation Chair at the Munich School of Philosophy. He has also taught at leading universities in the United States for several decades. His research focuses on the philosophy of mind and theory of action.


Gibt es einen guten Tod?

Godehard Brüntrup, Gerd Haeffner
Gibt es einen guten Tod?

Ignatianische Impulse, Bd. 70

Würzburg 2016. 88 Seiten

ISBN 978-3429039264

Direkt beim Verlag bestellen

Jetzt bei Amazon bestellen

Der Tod erwartet alle – ausnahmslos. Diese Tatsache verursacht Unbehagen, sobald wir uns ihrer bewusst werden. Wie sollen, wie können wir damit umgehen? Soll man diesen Gedanken möglichst bald wieder loswerden oder verhilft er einem zur Erkenntnis über den Sinn des Lebens? Kann der Glaube helfen, die radikale Existenz-Angst zu überwinden, die der Gedanke des Todes mit sich bringt?
Diesen Fragen geht das Buch nach – in Form eines Gesprächs zwischen einem jüngeren und einem älteren Jesuiten, das um den Gedanken eines "guten Todes" kreist, und in Form eines Essays von Gerd Haeffner.


Panpsychism. Contemporary Perspectives

Godehard Brüntrup, Ludwig Jaskolla
Panpsychism. Contemporary Perspectives

Oxford University Press 2016. 414 Seiten

ISBN 978-0199359943

Jetzt bei Amazon bestellen

Recent debates in philosophy of mind seemingly have resulted in an impasse. Reductive physicalism cannot account for the phenomenal mind, and nonreductive physicalism cannot safeguard a causal role for the mental as mental. Dualism was formerly considered to be the only viable alternative, but in addition to exacerbating the problem of mental causation, it is hard to square with a naturalist evolutionary framework.

By 1979, Thomas Nagel argued that if reductionism and dualism fail, and a non-reductionist form of strong emergence cannot be made intelligible, then panpsychism-the thesis that mental being is a fundamental and ubiquitous feature of the universe-might be a viable alternative. But it was not until David Chalmers' The Conscious Mind in 1996 that debates on panpsychism entered the philosophical mainstream. Since then the field has been growing rapidly, and some leading philosophers of mind as well as scientist have argued in favor of panpsychism.

This book features contemporary arguments for panpsychism as a genuine alternative in analytic philosophy of mind in the 21st century. Different varieties of panpsychism are represented and systematically related to each other in the volume's 16 essays, which feature not only proponents of panpsychism but also prominent critics from both the physicalist and non-physicalist camps.

Contributors: Godehard Brüntrup (Munich School of Philosophy), Ludwig Jaskolla (Munich School of Philosophy, David Chalmers (New York University), Galen Strawson (University of Texas at Austin), Yujin Nagasawa (University of Birmingham), Khai Wager (University of Birmingham), Berit Brogaard (University of Miami), Gregg Rosenberg, Barbara Gail Montero (City University of New York), William Seager (University of Toronto Scarborough), Sam Coleman (University of Hertfordshire), Philip Goff (Central European University), Brian McLaughlin (Rutgers University), Achim Stephan (Universität Osnabrück), Leopold Stubenberg (University of Notre Dame), Charles Taliaferro (St. Olaf College), Uwe Meixner (Universität Augsburg)


Unheilige Macht. Der Jesuitenorden und die Missbrauchskrise

Godehard Brüntrup, Christian Herwartz, Hermann Kügler
Unheilige Macht. Der Jesuitenorden und die Missbrauchskrise

2. durchges. Aufl.

Stuttgart 2013. 204 Seiten

ISBN 978-3170232891

Jetzt bei Amazon bestellen

Der Missbrauchsskandal im Jesuitenorden lässt sich nicht abarbeiten oder abschließen, schon gar nicht einseitig. Er hat allerdings einen internen Reflexionsprozess in Gang gesetzt, der in diesem Sammelband von Beteiligten und Beobachtern dokumentiert und auch weiter vorangetrieben wird: Welche Fakten hat die Aufklärung zu Tage gebracht? Welche Strukturen haben den Missbrauch, die Taubheit, das Vertuschen und das Schweigen begünstigt? Welche drängenden Fragen stellt der Skandal an den Orden, die Kirche und die Gesellschaft? In den Beiträgen kommen verschiedene Perspektiven zu Wort: Opfer und Betroffene, verantwortliche Führungskräfte, Praktiker und Fachleute aus Psychologie, Philosophie und Theologie. Die Ergebnisse dieser Analysen sind weit über den kirchlichen Bereich hinaus relevant für Menschen, die pädagogische Verantwortung tragen.


Unheilige Macht. Der Jesuitenorden und die Missbrauchskrise

Godehard Brüntrup, Christian Herwartz, Hermann Kügler
Unheilige Macht. Der Jesuitenorden und die Missbrauchskrise

1. Aufl.

Stuttgart 2012. 202 Seiten

ISBN 978-3170232891

Jetzt bei Amazon bestellen

Der Missbrauchsskandal im Jesuitenorden lässt sich nicht abarbeiten oder abschließen, schon gar nicht einseitig. Er hat allerdings einen internen Reflexionsprozess in Gang gesetzt, der in diesem Sammelband von Beteiligten und Beobachtern dokumentiert und auch weiter vorangetrieben wird: Welche Fakten hat die Aufklärung zu Tage gebracht? Welche Strukturen haben den Missbrauch, die Taubheit, das Vertuschen und das Schweigen begünstigt? Welche drängenden Fragen stellt der Skandal an den Orden, die Kirche und die Gesellschaft? In den Beiträgen kommen verschiedene Perspektiven zu Wort: Opfer und Betroffene, verantwortliche Führungskräfte, Praktiker und Fachleute aus Psychologie, Philosophie und Theologie. Die Ergebnisse dieser Analysen sind weit über den kirchlichen Bereich hinaus relevant für Menschen, die pädagogische Verantwortung tragen.


Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

Godehard Brüntrup
Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

4. Aufl.

Stuttgart 2012. 192 Seiten

ISBN 978-3170223837

Jetzt bei Amazon bestellen

Fortschritte in den empirischen Wissenschaften geben uns heute mehr Einblicke in das Verhältnis von Körper und Geist als je zuvor. Dennoch widersetzt sich das Leib-Seele-Problem einer schnellen Lösung durch die empirische Forschung. Man stößt bald auf tiefe und hartnäckige philosophische Fragen: Wie weit reicht die Unabhängigkeit des Geistes vom Körper? Sind Gehirn und Geist identisch? Kann der Geist in der Welt etwas bewirken? Die Philosophie kann zur Beantwortung solcher Fragen einen genuinen Beitrag leisten. So gibt dieses Buch einen Überblick über die aktuellen Debatten in der Philosophie des Geistes. Auf systematische Weise wird eine ''Landkarte'' der wichtigsten Positionen und Argumente gezeichnet. Eine sichere Orientierung in diesem schwierigen Terrain wird so wesentlich erleichtert. Das Schlusskapitel hinterfragt die kartesischen Voraussetzungen der aktuellen Debatte und versucht einen alternativen Lösungsweg aufzuzeigen.


Warum wir handeln. Philosophie der Motivation

Godehard Brüntrup, Maria Schwartz
Warum wir handeln. Philosophie der Motivation

Stuttgart 2012. 224 Seiten

ISBN 978-3170220225

Jetzt bei Amazon bestellen

Motivation ist in der Welt der Wirtschaft ein unschätzbarer Wert. Auch im persönlichen Bereich gilt die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, als ein Schlüssel zu einem gelungenen Leben. Wissenschaftlich wurde die Motivation in den letzten Jahrzehnten vor allem von der Psychologie thematisiert. Die Frage, was Motivation ausmacht, wird aber seit der Antike auch in philosophischen Disziplinen, vor allem der praktischen Philosophie, der Ethik und Handlungstheorie diskutiert. Der Band geht daher zunächst der Frage nach, woher die Motive unseres Handelns stammen, ob es etwa die Vernunft ist, die motivierende Kraft hat, ob es Gefühle sind oder äußere Faktoren wie die soziale Umgebung eines Menschen. Es wird erörtert, wie moralische Motivation durch Werte philosophisch zu begreifen ist.

Fragestellungen der praktischen Anwendung werden dabei konkret aufgegriffen: Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen der Motivation von Menschen in den gesellschaftlichen Bereichen der Ökologie, der Medizin und der Teilhabe an demokratischen Prozessen? Aber auch in der theoretischen Philosophie werden begriffliche und weltanschauliche Probleme behandelt, die von den empirischen Motivationstheorien aufgeworfen werden. Daher geraten selbst metaphysische Fragen nach der Willensfreiheit des Menschen und der Kreativität der Natur abschließend ins Blickfeld dieses Bandes.

Mit Beiträgen von Michael Bordt, Maria Schwartz, Andreas Trampota, Rüdiger Funiok, Christine Reuschel-Czermak, Julia Inthorn, Michael Reder, Chimara Chester, Eckhard Frick, Johannes Nathschläger, Godehard Brüntrup, Ludwig Jaskolla und Manuel Zorzi


Der Ort des Bewusstseins in der Natur

Godehard Brüntrup
Der Ort des Bewusstseins in der Natur

Vorträge der Aeneas-Silvius-Stiftung an der Universität Basel

Basel 2012. 22 Seiten

ISBN 978-3796528910

Jetzt bei Amazon bestellen

Im Ausgang von vier Prämissen wird in diesem Text für ein verändertes Bild der Materie argumentiert: 1) Alle konkreten Einzeldinge sind vollständig aus Bausteinen mit physischen Eigenschaften zusammengesetzt; 2) Physische Eigenschaften implizieren mentale Eigenschaften nicht logisch; 3) Menschliche Wesen haben mentale Eigenschaften; 4) Es gibt keine radikal emergenten Eigenschaften. Die Materie ist nicht bloß ein passiver Mechanismus, sondern ist aktiv, kreativ und evolutionär selbstüberbietend. Anders kann das graduelle Hervorgehen des Geistes aus der Materie nicht erklärt werden.


Theoretische Philosophie

Godehard Brüntrup
Theoretische Philosophie

Begleitbuch zur DVD-Vortragsreihe "Uni-Auditorium Philosophie"

München 2011. 160 Seiten

ISBN 978-3831203802

Jetzt bei Amazon bestellen

Mit dem Wort Philosophie verbindet man gewöhnlich den Versuch, ein umfassendes Weltbild zu entwerfen und zu begründen. Die Metaphysik ist das Herzstück dieser theoretischen Unternehmung. Über den Bereich des naturwissenschaftlich Überprüfbaren hinaus versucht die Metaphysik, letzte Grundfragen vor dem kritischen Auge der Vernunft zu prüfen: Gibt es Beständiges, oder ist alles im Fluss? Gibt es nur Materie oder auch Geist? Gibt es Freiheit, oder ist alles determiniert? Gibt es autonome Personen oder nur das biologische Lebewesen Mensch?


Auferstehung des Leibes – Unsterblichkeit der Seele

Godehard Brüntrup, Maria Schwartz, Matthias Rugel
Auferstehung des Leibes – Unsterblichkeit der Seele

Stuttgart 2010. 272 Seiten

ISBN 978-3170209794

Jetzt bei Amazon bestellen

Ein zentrales Thema des christlichen Glaubens wird in diesem Textbuch von führenden zeitgenössischen Philosophen und Philosophinnen beleuchtet. Neben einigen deutschsprachigen "Klassikern" und neuen Originaltexten werden auch einige der einflussreichsten Autoren der angelsächsischen Debatte in Übersetzung zugänglich gemacht. Die Auseinandersetzungen im kontinentaleuropäischen protestantischen und katholischen Denken um Seele, Unsterblichkeit und leibliche Auferstehung in der Mitte des letzten Jahrhunderts werden hier auf lebendige und begrifflich präzise Weise weitergeführt.


Theoretische Philosophie

Godehard Brüntrup
Theoretische Philosophie

Mit dem Wort "Philosophie" verbindet man gewöhnlich den Versuch, ein umfassendes Weltbild zu entwerfen und zu begründen. Die Metaphysik ist das Herzstück dieser theoretischen Unternehmung. Über den Bereich des naturwissenschaftlich Überprüfbaren hinaus versucht die Metaphysik letzte Grundfragen vor dem kritischen Auge der Vernunft zu prüfen: Gibt es Beständiges oder ist alles im Fluss? Gibt es nur Materie oder auch Geist? Gibt es Freiheit, oder ist alles determiniert? Gibt es autonome Personen oder nur das biologische Lebewesen Mensch?

Als DVD:

Als Hörbuch:

Komplettpaket:


Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

Brüntrup Godehard
Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

2. Aufl.

Stuttgart 2001. 160 Seiten

ISBN 978-3170140059

Vergriffen

Zur 4. neubearb. u. erw. Aufl. 2012

Fortschritte in den empirischen Wissenschaften geben uns heute mehr Einblicke in das Verhältnis von Körper und Geist als je zuvor. Dennoch widersetzt sich das Leib-Seele-Problem einer schnellen Lösung durch die empirische Forschung. Man stößt bald auf tiefe und hartnäckige philosophische Fragen: Wie weit reicht die Unabhängigkeit des Geistes vom Körper? Sind Gehirn und Geist identisch? Kann der Geist in der Welt etwas bewirken? Die Philosophie kann zur Beantwortung solcher Fragen einen genuinen Beitrag leisten. So gibt dieses Buch einen Überblick über die aktuellen Debatten in der Philosophie des Geistes. Auf systematische Weise wird eine "Landkarte" der wichtigsten Positionen und Argumente gezeichnet. Eine sichere Orientierung in diesem schwierigen Terrain wird so wesentlich erleichtert. Die dritte Auflage wurde erweitert um ein Kapitel, das Grundvoraussetzungen der aktuellen Debatten hinterfragt und neue Wege zur Lösung des Leib-Seele-Problems aufzeigt.


The Rationality of Theism

Godehard Brüntrup, Ronald K. Tacelli
The Rationality of Theism

Studies in Philosophy and Religion, Vol. 19

Dordrecht 1999. 274 Seiten

ISBN 978-0792358299

Jetzt bei Amazon bestellen

In May 1998, a distinguished group of philosophers met in Munich to discuss the rationality of theism. This volume is a collection of the papers read at that conference. While in recent years the rationality of theistic belief has been widely discussed, the Munich conference was an event of some moment in the history of philosophical dialogue: for the first time German- and English-speaking philosophers of religion, representatives of both the Continental and the Anglo-Saxon traditions, joined together to grapple with a common philosophical theme. This multiplicity of perspectives brought a unique richness to the analysis of rationality that no one tradition by itself could provide. Readers will find that richness displayed in the pages of this book. Professional philosophers will find here a great deal to stimulate and challenge them; but graduate students, capable undergraduates, and all others with a serious interest in the philosophy of religion will be well rewarded for their efforts to come to grips with these thought-provoking papers.


Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

Godehard Brüntrup
Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung

Stuttgart 1996. 160 Seiten

ISBN 978-3170140059


Mentale Verursachung

Godehard Brüntrup
Mentale Verursachung

Münchener Philosophische Studien. Neue Folge, Bd. 11

Stuttgart 1994. 284 Seiten

ISBN 978-3170132245

Jetzt bei Amazon bestellen

Die jüngste Entwicklung in der analytischen Philosophie des Geistes ist vor allem durch zwei Annahmen gekennzeichnet, die einander zu widersprechen scheinen: Einerseits hält man am physikalistischen Grundprinzip der kausalen Geschlossenheit der materiellen Welt fest, andererseits behauptet man die Realität und die kausale Wirksamkeit des Geistes. Die verschiedenen Standardtheorien versuchen, die Verträglichkeit dieser beiden Annahmen aufzuzeigen. Die vorliegende Arbeit führt den Nachweis, daß sie als gescheitert betrachtet werden müssen, weil ihre metaphysich-realstischen Voraussetzungen letztlich die Kausalität des Geistes ausschließen.Sie entwickelt eine Alternative: Einzig auf dem Hintergrund einer anti-realistischen Semantik kann die Gültigkeit beider Annahmen verteidigt werden.